Magdalena Neuner bei Benefiz-Turnier

"Ich sollte öfters mit meinem Kugelbauch Golf spielen"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Grassau - Tobias Angerer rief, und viele Sport-Promis kamen: Eine Golf-Challenge für einen guten Zweck im Golfressort Achental war ein voller Erfolg. Wir haben einen Biathlon-Star getroffen:

Wenn Prominente Golf spielen, dann machen sie es meistens für einen guten Zweck. Genau das ist auch bei der mittlerweile dritten Auflage der "Tobias-Angerer-Golf-Challenge" der Fall gewesen. Rund 120 Teilnehmer auf der Anlage des Golf-Resorts Achental haben den Golfschläger geschwungen. Darunter ist eine Reihe ehemaliger und aktiver Sportler gewesen.

Auch Ex-Biathlonstar Magdalena Neuner war gekommen. Sie hat am Ende der Veranstaltung die Hälfte des Erlöses von 16.000 Euro für den Irmengard Hof in Gstadt in Empfang nehmen können. Für diese Einrichtung der Björn Schulz Stiftung für schwerstkranke Kinder und deren Angehörigen ist die 29-jährige Schirmherrin.

Junge oder Mädchen?

Im November erwartet Magdalena Neuner ihr zweites Kind, trotzdem hat sie das Turnier samt Abendveranstaltung souverän durchgehalten. "Ich sollte öfters mit meinem Kugelbauch Golf spielen", meinte sie wie gewohnt in ihrer sympathischen Art. "Die ersten drei Monate sind sehr beschwerlich gewesen. Ich bin oft müde und mir ist schlecht gewesen", gibt sie zu. "Jetzt kann ich aber wieder alles machen und bin nicht mehr beeinträchtigt."

Nicht entlocken hat sie sich das Geheimnis lassen, ob es ein Bub oder Mädchen wird. "Da sind mein Mann und ich altmodisch, wir wollen es selber auch nicht wissen. Eines ist sicher, es wird ein Kind werden", sagte sie schlagfertig. In ihrer Rolle als Botschafterin des Irmengard Hofes ist ihr Ziel, die Einrichtung bekannt zu machen und Familien mit schwerkranken Kindern den Hof zu vermitteln. "Als zweifache Mutter stehe ich auf der Sonnenseite des Lebens. Ich freue mich, dass es mir gut geht und davon will ich etwas zurückgeben."

Bilder: "Tobias-Angerer Golf-Challenge" für guten Zweck

Ähnlich sieht es der Organisator des Turniers, der ehemalige Weltklasse-Langläufer Tobi Angerer. Als Botschafter für die Special Olympics Bayern konnte er ebenfalls 8.000 Euro für seine Schützlinge verbuchen. "Ihr seid der Wahnsinn, herzlichen Dank", sagte er am Festabend nach dem Turnier.

Felix Loch im Hafen der Ehe gelandet

Klar, dass auch die Rennrodler Tobias Arlt und Tobias Wendl sowie Weltmeister Felix Loch zum Turnier gekommen sind. Loch schwebt derzeit im siebten Himmel, was den privaten Bereich betrifft. Kürzlich hat er seine Lisa geheiratet und bald wird er Vater werden. "Das muss ich unter einen Hut bringen. Das Private und die Saisonvorbereitung", hat er verraten.

Im Fokus steht sportlich die WM 2017 in Innsbruck und ein Jahr später die Titelverteidigung bei Olympia. Skisprung-Bundestrainer Werner Schuster kennt Tobi Angerer als aktiven Sportler bei olympischen Spielen und Weltmeisterschaften. "Er ist ein toller Mensch und deswegen unterstütze ich ihn gerne bei seinem sozialen Engagement", so Schuster.

Auch Sven Ottke und Klaus Wolfermann dabei

Ebenfalls den Golfschläger haben Boxer Sven Ottke und der Speerwurf-Olympiasieger von 1972, Klaus Wolfermann geschwungen. Der PGA Head Gelf-Professional und Leiter der Golfakademie Grassau, Simon Hangel stellte sich in den Dienst der guten Sache. Für fünf Euro führte er an einer Spielbahn für die Teilnehmer den Abschlag durch. Alleine dadurch kamen 500 Euro zusammen.

Ein großer Tag ist es auch für fünfzehn junge Langläufer gewesen. Sie durften aufgrund ihrer Leistungen im vergangenen Winter die berühmten Sportler als Caddys begleiten. Bei so viel für den guten Zweck ist das Ergebnis fast zur Nebensache geworden. So gewann bei den Damen Stefanie Kriechbaum vom Golfclub Chieming die Bruttowertung. Bei den Herren setzte sich Frank Pasternacki vom Golfclub Bad Rappenau durch.

Siegi Huber

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalsport

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser