http://www.facebook.com/bgl24button_countfalse180like

Wenger: "Podolski wird sich wohlfühlen"

    • aHR0cDovL3d3dy5iZ2xhbmQyNC5kZS9zcG9ydC9mdXNzYmFsbC93ZW5nZXItcG9kb2xza2ktd2lyZC1zaWNoLXdvaGxmdWVobGVuLTIzMDM5MzAuaHRtbA==2303930Wenger: "Podolski wird sich wohlfühlen"0true
    • 04.05.12
    • Fußball
    • Drucken
    • T+T-

Wenger: "Podolski wird sich wohlfühlen"

    • recommendbutton_count100
    • 0

London - Arsenal-Coach Arsène Wenger hat keine Angst, dass Lukas Podolski in London Heimweh bekommt - auch nicht vor dem Hintergrund, dass der Nationalspieler es beim FC Bayern schwer hatte.

© Getty

Arsène Wenger

“Ich glaube, dass er sich wohlfühlen wird. Er war sehr jung, als er damals zu Bayern ging, 20 oder 21. Heute hat er über 90 Länderspiele, ist 26 Jahre alt, die Situation ist ein bisschen verschieden“, sagte Wenger am Freitag über den Fußball-Nationalspieler, der im Sommer von seinem Heimatverein 1. FC Köln in die englische Premier League zu den Gunners wechselt. “Wir haben auch deutsche Spieler hier. Deswegen kann er sich wie zu Hause fühlen. Und London ist eine sehr angenehme Stadt“, meinte Wenger.

Podolski wird der dritte Deutsche bei Arsenal sein - nach Nationalmannschaftskollege Per Mertesacker und Nachwuchsspieler Thomas Eisfeld. Der Ex-Dortmunder war bisher nur fürs Reserveteam im Einsatz. “Wir haben eine neue Begeisterung für Deutschland, weil sie gute Spieler produzieren und weil die Bundesliga auch aufgestiegen ist. Und deswegen sind heute mehr Leute hinter den Bundesliga-Spielern her“, betonte der Elsässer Wenger. “Die adaptieren sich auch sehr gut an die englische Mentalität und sprechen sehr schnell Englisch.“

Löw nominiert EM-Kader am Montag: Wer ist sicher dabei? Wer wackelt?

Zu Podolskis Qualitäten sagte der 62-jährige Wenger: “Er ist ein Stürmer, wie wir ihn mögen. Er ist technisch versiert. Er kann durch die Mitte und über die Flügel spielen, ist sehr flexibel einsetzbar. Er kann Tore vorbereiten und Tore machen und ist außerdem noch Linksfuß“, sagte Wenger. “Wir waren schon sehr lange mit ihm in Kontakt und konnten den Deal nun perfekt machen.“

Am Montag war bekanntgeworden, dass der 95-fache Nationalspieler Podolski einen langfristigen Vertrag in Nord-London unterschrieben hat. Nach Medienberichten liegt die Ablösesumme bei rund zwölf Millionen Euro. Von 2006 bis 2009 spielte Podolski beim FC Bayern München. Beim deutschen Rekordmeister war er nie ganz glücklich geworden und kehrte nach drei Jahren zu seinem Heimatclub nach Köln zurück.

sid

zurück zur Übersicht: Fußball

Kommentare

Kommentar verfassen

Klick-Hitsder Woche

  • Artikel
  • Fotostrecken
  • Themen
Cristiano Ronaldo, Red Card

Ronaldo rastet aus - "Tut mir leid"

Cordoba - Real Madrid steht in der Primera Division weiterhin ganz oben. Beim Sieg gegen den Tabellen-14. sah Superstar Cristiano Ronaldo aber die rote Karte.Mehr...

Skandal: Fans entrollen Enthauptungsplakat

Lüttich - Ein geschmackloses Enthauptungsplakat hat im belgischen Fußball am Sonntag gewaltigen Ärger ausgelöst. Dem Lütticher Ex-Star Steven Dafour wurde auf dem Plakat heftig bedroht.Mehr...

Starke Wolfsburger beenden Bayern-Serie

Wolfsburg - Der FC Bayern hat einen Fehlstart in die Bundesliga-Rückrunde hingelegt und beim VfL Wolfsburg eine Niederlage kassiert.Mehr...

Der Wechsel von Andre Schürrle zum VfL Wolfsburg soll bevorstehen. Foto: Peter Powell

Schürrles Wechsel zum VfL macht HSV froh: Olic kommt

Wolfsburg - Mit Fußball-Weltmeister André Schürrle will der VfL Wolfsburg Bundesliga-Tabellenführer Bayern München auf den Fersen bleiben.Mehr...

BVB Tabellenletzter - Schalke gewinnt

Köln - Borussia Dortmund holt zum Auftakt der Bundesliga-Rückrunde ein Remis in Leverkusen und rutscht doch auf den letzten Platz ab. Schalke und Gladbach holen Punkte für die Champions-League-Qualifikation.Mehr...

Franck Ribéry kümmerte sich bei seinem Besuch beim Fanclub "De Rot-Weiß'n Tinninger" auch um die kleinen Besucher.

FCB-Star Ribéry bei "De Rot-Weiß'n Tinninger"

Oberfeldkirchen - Der Star des FC Bayern hat bei seinem Besuch beim Fanclub "De Rot-Weiß'n Tinninger" für Begeisterung gesorgt. Er nahm Stellung zu einer möglichen Vertragsverlängerung.Mehr...

Bundesliga Wintertransfers 2014/2015

Die spektakulärsten Wintertransfers der Bundesliga

In der Winterpause haben die Klubs wieder die Möglichkeit, personell nachzulegen und sich für die Rückrunde besser aufzustellen. Die wichtigsten Wintertransfers der Bundesligisten im Überblick.Mehr...

Wolfsburgs Kevin de Bruyne bestürmte das Tor von Manuel Neuer unnachgiebig und versenkte den Ball zweimal. Foto: Carmen Jaspersen

Bayern erleben "keine Katastrophe", aber "kleiner Schock"

Wolfsburg (dpa) - Die Mienen der Spieler und Funktionäre des FC Bayern München sprachen Bände. Clubchef Karl-Heinz Rummenigge und Sportvorstand Matthias Sammer stapften missmutig nach der Fußball-Lehrstunde zum Bundesliga-Rückrundenauftakt an den wartenden Journalisten vorbei.Mehr...

Der BVB ist trotz Punktgewinn in Leverkusen auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. Foto: Marius Becker

BVB trotz Remis Letzter - Siege für S04 und Gladbach

Berlin (dpa) - Borussia Dortmund hat seinen angekündigten Weg aus der Krise mit einer respektablen Nullnummer in Leverkusen begonnen. Der Blick auf die Tabelle der Fußball-Bundesliga ist für Trainer Jürgen Klopp aber auch nach dem Remis bei Bayer 04 am 18. Spieltag ein Grauen.Mehr...

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.