Schottland: Rangers ab jetzt in Liga vier

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der schottische Traditionsclub Glasgow Rangers spielt ab kommender Saison in der vierten schottischen Liga

Glasgow - Der schottische Rekordmeister Glasgow Rangers ist wegen seiner finanziellen Probleme in die vierte Liga zurückgestuft worden.

Dies stürzt den gesamten schottischen Fussball in eine gewaltige Krise. Die schottische Fußball-Liga (SFL) entschied am Freitag nach einer mehrstündigen Sitzung im Hampden Park, dass der insolvente 54-malige schottische Champion, der rund 170 Millionen Euro Schulden angehäuft hat, in Liga vier einen Neubeginn starten muss. Dies teilte Ligachef David Longmuir mit.

Die schottische Premier League (SPL) hatte am 4. Juli Glasgow wegen der akuten wirtschaftlichen Probleme von der Meisterrunde ausgeschlossen. Laut Informationen der schottischen Sun droht den Profivereinen nach der Verbannnung der Reangers in die vierte Liga insgesamt ein Verlust von mehr als 100 Millionen Euro.

SID

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser