Die wichtigsten Fakten zur DFB-Elf

EM 2016: Noch nie gegen Ukraine verloren und Löws Top-Turnierbilanz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Joachim Löw kann auf eine sehr gute Turnierbilanz blicken.

Evian - Viele Fakten gibt es vor dem Start der Europameisterschaft. Dabei dürften die meisten Zahlen die deutschen Fußballfans zuversichtlich stimmen.

LÄNDERSPIELBILANZ: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet zum EM-Auftakt am Sonntag (21.00 Uhr/ARD) in Lille gegen die Ukraine ihr 912. Länderspiel. Die Bilanz ist mit 529 Siegen, 183 Unentschieden und 199 Niederlagen deutlich positiv. Das gilt auch für das Torverhältnis von 2046:1085.

EUROPAMEISTERSCHAFT: Für die DFB-Auswahl ist es das 44. Spiel bei einer EM-Endrunde. 23 Siegen stehen zehn Niederlagen gegenüber. Dazu gab es zehn Unterschieden. Das Torverhältnis lautet 65:45 Tore.

BUNDESTRAINER: Für Joachim Löw ist es das 132. Länderspiel als Bundestrainer. 87 Siege, 22 Unentschieden und 22 Niederlagen stehen für den 56-Jährigen zu Buche. Nur Sepp Herberger (167 Länderspiele) und Helmut Schön (139), die 1954 bzw. 1974 ebenfalls Weltmeister wurden, haben die DFB-Auswahl noch häufiger betreut. Eine starke Turnierbilanz kann Löw vorweisen: Von 25 Partien bei EM- und WM-Endrunden gewann er mit dem Nationalteam 19. Dazu gab es ein Unentschieden und fünf Niederlagen bei insgesamt 54:22 Toren.

UKRAINE: Gutes Omen: Gegen die Ukraine gab es noch keine Niederlage. Von den fünf bisherigen Vergleichen konnte die DFB-Auswahl zwei gewinnen, drei endeten unentschieden. Das letzte Länderspiel im November 2011 in Kiew endete 3:3. Toni Kroos, Thomas Müller und der nicht mehr aktive Simon Rolfes trafen damals für Deutschland. Erstmals treffen beide Nationen bei einem Turnier aufeinander.

TORSCHÜTZEN: Lukas Podolski ist mit 48 Treffern der erfolgreichste Torschütze unter den 23 Spielern im deutschen EM-Kader. Es folgen der hochmotivierte Thomas Müller (32 Tore), Mario Gomez (27), Kapitän Bastian Schweinsteiger (23) und André Schürrle (20). Deutschlands Rekordschütze ist Miroslav Klose mit 71 Länderspieltreffern.

EINSÄTZE: Lukas Podolski ist mit 128 Länderspielen auch der erfahrenste Akteur im deutschen Aufgebot. Kapitän Schweinsteiger kommt mit 115 Einsätzen ebenfalls auf mehr als hundert Partien im Nationaltrikot. Es folgen Mesut Özil (73) und Müller (71). Vor Podolski liegen nur Rekordnationalspieler Lothar Matthäus mit 150 Länderspielen und Miroslav Klose (137), der nach dem Gewinn des WM-Titels 2014 in Brasilien seine DFB-Karriere beendet hatte.

TURNIERNEULINGE: Acht Turnierneulinge befinden sich unter den 23 deutschen EM-Akteuren. Die Mehrheit hat große Turniererfahrung, in Löws Aufgebot stehen allein 14 Weltmeister von Brasilien 2014.

EM-SAISON: Der Weltmeister hat eine durchwachsene Länderspielsaison hinter sich. Von neun Partien wurden fünf gewonnen und vier verloren. Vier Niederlagen sind ein Novum in der zehnjährigen Amtszeit von Joachim Löw als Bundestrainer.

dpa

Zurück zur Übersicht: Fußball-EM

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser