Frankreichs Nationaltrainer erleichtert

Deschamps lobt Siegtorschützen: "Er hat einen weiten Weg gemacht"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Nationaltrainer Didier Deschamps.

Paris - Frankreich startet mühevoll in die Heim-EM. Erst ein Traumtor kurz vor Schluss bringt den Sieg gegen Rumänien. Für Trainer Didier Deschamps zählen die drei Punkte.

Nach dem 2:1 zum EM-Auftakt gegen Rumänien zeigte sich Frankreichs Trainer Didier Deschamps in der Pressekonferenz vor allem erleichtert. Der Druck auf seinem Team war enorm hoch.

Wie bewerten Sie den Auftritt ihrer Mannschaft zum Turnierstart?

Didier Deschamps: Die Rumänen haben es für uns sehr kompliziert gemacht. Wir hatten einen schweren Start. Ein Eröffnungsspiel ist ein bisschen wie ein Pokalfinale. Wir waren ein bisschen eingeschüchtert. Wir wollten den Sieg erzwingen. Ich freue mich für die Spieler, dass sie sich belohnt haben.

Bilder: Payet erlöst Frankreich

Aber können sie denn wirklich zufrieden sein?

Deschamps: Das Ergebnis zählt. Nicht alles war perfekt, wir waren weit davon entfernt. Der Sieg ist das Positive. Es ist sehr wichtig, mit einem Sieg zu beginnen.

Dimitri Payet hat ein Traumtor geschossen. Wie bewerten Sie seinen Auftritt?

Deschamps: Ich wusste, dass er den Unterschied machen kann und das hat er heute. Er hilft der Mannschaft. Er hat einen weiten Weg gemacht, in einer sehr kurzen Zeit.

EM 2016: Zur Eröffnung ein kunterbuntes Pop-Spektakel - Bilder

Bei seiner Auswechslung hat Payet geweint. Wie haben Sie die Situation erlebt?

Deschamps: Es war sehr emotional. Wir mussten einen Preis bezahlen, für die Eröffnungsfeier. Es gibt hohe Erwartungen an uns. Die Spieler wissen das, es ist unglaublich. Obwohl wir uns hier auskennen, ist es von der psychologischen Perspektive nicht einfach. Wir wurden belohnt. Das gibt uns Selbstvertrauen und Ruhe.

Was bedeutet der Sieg für das Land, auch angesichts der angespannten Lage im Land?

Deschamps: Es wird alles für die Sicherheit getan. Ich hoffe, dass die EM 2016 ein großes Fest sein wird.

Paul Pogba hatte keinen guten Tag. Warum?

Deschamps: Paul kann besser spielen. Ich will nicht zu hart mit ihm sein. Er kann mehr, als er heute gezeigt hat.“

Zurück zur Übersicht: Fußball-EM

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser