DFB erzielt WM-Überschuss von 4,5 Millionen Euro

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das DFB-Trikot: Für jeden WM-Titel einen Stern. Foto: Daniel Karmann

Frankfurt/Main (dpa) - Die Weltmeisterschaft war für den Deutschen Fußball-Bund finanziell erfolgreicher als bisher angenommen.

Einen Überschuss von 4,564 Millionen Euro hat der Verband nach eigenen Angaben erzielt - etwa anderthalb Millionen Euro mehr als im Falle eines Titelgewinns eingeplant. Das teilte der DFB mit.

Die Summe komme nach Abrechnung aller Positionen und unter Berücksichtigung des Umtauschkurses zwischen Dollar und Euro zustande. Die Deutsche Fußball Liga soll gemäß dem bestehenden Grundlagenvertrag zwischen DFB und DFL die Hälfte des erwirtschafteten Betrages und damit 2,282 Millionen Euro erhalten. Der Anteil des Verbandes fließe in den DFB-Haushalt.

"Dass wir dieses Ergebnis erzielen konnten, ist natürlich an erster Stelle ein Verdienst unserer tollen Mannschaft. Aber es ist auch das Resultat einer ausgezeichneten Planung und der disziplinierten Haushaltsführung der erfahrenen DFB-Mitarbeiter", sagte Reinhard Grindel, Schatzmeister des DFB.

Der Fußball-Weltverband FIFA hat an den Weltmeister 35 Millionen US-Dollar überwiesen (etwa 25,6 Millionen Euro). Die deutschen Spieler sollten davon jeweils 300 000 Euro erhalten.

Mitteilung DFB

Zurück zur Übersicht: Fußball

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser