Sponsorenbasis verbreitert – Etat stabil

Starbulls finanziell für neue Saison gerüstet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Wenige Tage vor dem ersten Eistraining und sieben Wochen vor dem Saisonbeginn in der DEL 2 zeigen sich die Starbulls Rosenheim für ihre siebte Spielzeit in Folge in der zweithöchsten Spielklasse wirtschaftlich bestens gerüstet. Im Bereich des Sponsorings gelang es dem Verein in den letzten Wochen und Monaten sich noch breiter aufzustellen. Nachdem die Starbulls die vergangene Spielzeit bereits mit einem positiven finanziellen Ergebnis abschließen konnten, freut sich die Vorstandschaft auch auf eine bereits wirtschaftlich abgesicherte Saison 2016/17.

Das solide Wirtschaften genießt bei den Starbulls Rosenheim weiterhin absolute Priorität – auch und vor allem im Hinblick darauf, dass das in der DEL 2 aktive Profiteam im Rahmen des gesamten Vereins finanziert wird. "Dass wir die vergangene Spielzeit nicht nur ohne Defizit, sondern sogar mit einem finanziellen Überschuss abschließen konnten, gibt unser Philosophie einmal mehr recht", freut sich Marcus Thaller, dritter Vorstand der Starbulls und verantwortlich für Sponsoren, Etatplanung und das Lizensierungsverfahren für die DEL 2.

Geforderter Wert deutlich übertroffen

Für die Spielzeit 2016/17 steht der Profimannschaft der Starbulls Rosenheim, die auf ihre siebte Saison in Folge in der zweithöchsten deutschen Eishockey-Spielklasse vorausblickt, der gleiche Etat wie in der vergangenen Spielzeit zur Verfügung. Bereits im Rahmen des Ende Juni abgeschlossenen Lizensierungsverfahren übertraf bei den Starbulls der Anteil dieses Etats, der durch bereits abgeschlossene Sponsorenverträge garantiert werden muss, den geforderten Wert deutlich.

Kurzzeitig gab es Gerüchte, wonach die Starbulls möglicherweise keine Lizenz für die DEL2 erhalten sollten. Diese erwiesen sich jedoch rasch als falsch.

Thaller: "Finanziell sehr solide aufgestellt"

Sieben Wochen vor Saisonbeginn sind nun die in der Etatplanung ausgewiesenen Sponsorengelder bereits in voller Höhe durch unterschriebene Verträge ausgeglichen. Dabei ist es den Starbulls gelungen, die Sponsorenbasis im Vergleich zur letzten Saison zu vergrößern. "Wir haben im Bereich der Business- bzw. Teampartner und über den Business-Club neue Unterstützer gewonnen und außerdem haben einige Partner ihr Engagement erhöht. Damit sind wir jetzt noch breiter und finanziell sehr solide aufgestellt", blickt Marcus Thaller auf eine wirtschaftlich abgesicherte Saison mit im Vergleich zum Vorjahr identischen finanziellen Möglichkeiten für die Profimannschaft voraus.

Es stehen noch Werbeplätze zur Verfügung

Und das sich diese über den geplanten und gesicherten Etat hinaus sogar noch erhöhen könnten, schließt Thaller nicht aus: "Wir können uns durchaus vorstellen, dass noch der ein oder andere Sponsor hinzukommt. Es stehen auch noch sehr attraktive Werbeplätze, unter anderem die Trikotbrust, zur Verfügung. Was jetzt noch kommt, wäre quasi 'on top'. Entscheidend ist aber, dass der Etat steht und es keinen finanziellen Druck gibt. Denn das transparente und solide Wirtschaften ist weiterhin oberstes Gebot bei den Starbulls. Das sind wir nicht nur dem gesamten Verein, sondern auch allen unseren Sponsoren, Partner und natürlich den Fans schuldig."

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Starbulls Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser