SBC Traunstein - SV Heimstetten 2:5

Vier verschossene Elfmeter: SBC kegelt sich aus dem Pokal!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Einfach fassungslos: Durch insgesamt vier verschossene Elfmeter hat sich der SBC Traunstein quasi selbst aus dem Pokal geworfen.

Traunstein - Was für ein bitterer Abend für den SBC Traunstein! Nachdem es lange Zeit nach einem Sieg für die Männer von Trainer Jochen Reil aussah, mussten sich die Hausherren am Ende doch noch im Toto-Pokal gegen den SV Heimstetten geschlagen geben!

Dabei sah zum Beginn der Partie alles so gut aus für die Hausherren, die augenscheinlich mit viel Schwung aus dem 4:1-Erfolg am Wochenende über Erlbach kamen. Bereits in der dritten Minute ging der Sportbund durch Daniel Waldemar in Führung - die Weichen waren gestellt auf einen Heimerfolg im heimischen Jakob Schaumaier Sportpark, in dem die Pokalstimmung deutlich zu spüren war!

Service:

° Zur Spielstatistik

° Zu den Pokalspielen

Doch die Gäste aus Heimstetten zeigten sich keinesfalls geschockt und versuchten sofort den Ausgleich zu erzielen. Bereits in der 12. Minute gelang ihnen das, als Orhan Akkurt dem Traunstein-Keeper Issa Ndiaye keine Chance ließ und zum 1:1 einnetzte. Danach war es ein offener Schlagabtausch in Traunstein, bei dem sich die Hausherren einige gute Chancen erspielten. Folglich kamen die selbstbewussten Gastgeber noch vor dem Pausentee zur 2:1-Führung. Nach einer Flanke von Davut Tahir köpfte Maximilian Probst den Ball erst gegen die Latte und mit dem Nachschuss dann in den Kasten von Marjan Krasnic - Halbzeitführung!

Bitteres Ende für Traunstein!

Doch es sollte noch ein ganz schlimmer Abend für die Chiemgauer werden. Und das obwohl Patrick Schön in der 70. Minute alles hätte klar machen können. Nach einem Foul an Maximilian Probst pfiff Schiedsrichter Markus Huber zurecht auf Elfmeter für den SBC. Doch Schön traf nicht ins Netz: Der Elfmeter wurde verschossen.

Das machte den Gästen natürlich Mut, die in der Folge alles nach vorne warfen, um noch den Ausgleich zu erzielen. In der 81. Minute gelang das schließlich auch, indem Orhan Akkurt seinen Doppelpack schnürte.

So kam es also zum Elfmeterschießen im Jakob Schaumaier Sportpark. Der SV Heimstetten begann und verwandelte drei Mal in Folge - die Hausherren hingegen verschossen alle ihre Elfmeter und mussten sich deshalb mit einem bitteren 2:5 geschlagen geben!

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Toto-Pokal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare