Knappe Buchbach-Niederlage in Würzburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Nach zuletzt sechs Spielen ohne Niederlage ist Buchbach am 35. Spieltag der Regionalliga Bayern ohne Punktgewinn geblieben. Der TSV unterlag nach einer spannenden Partie mit 0:1 (0:1) bei den Würzburger Kickers, bleibt in der Tabelle aber auf dem fünften Rang.

Das Tor des Tages erzielte Kickers-Torjäger Christopher Bieber in der 35. Spielminute und sicherte den Gastgebern damit auch rein rechnerisch den Klassenerhalt in der Regionalliga. Unumstritten war der Erfolg der Unterfranken dabei nicht, denn Bieber drückte vor seinem Treffer den Buchbacher Florian Gögl mit dem Ellbogen zu Boden und verschaffte sich so einen klaren Vorteil, ehe er die Kugel zum 1:0 über die Linie köpfte

Umstrittenes Tor sorgt für Unmut

Eben jener Führungstreffer brachte Gäste-Trainer Anton Bobenstetter in Rage. "Wir haben bis zum 0:1 nichts zugelassen. Dann stützt sich Bieber auf und macht den Türöffner für das Spiel", sagte Bobenstetter nach dem Spiel. 

Ansonsten war der 53-Jährige mit der Leistung seiner auf acht Positionen veränderten Mannschaft zufrieden. "Das Spiel ist für mich unglücklich verloren, vor allem mit der Leistung in der zweiten Hälfte bin ich zufrieden", so der Coach der Oberbayern.

"Wir haben nicht einen Fehler gemacht"

Unter dem Strich stand der TSV zwar über 90 Minuten defensiv gut organisiert, war im Spiel nach vorne aber zu harmlos. Die Kickers waren die spielbestimmende Mannschaft und siegten letztlich verdient mit einem Tor Vorsprung.

Entsprechend zufrieden zeigte sich Trainer Dieter Wirsching. "Wir haben hinten nicht einen Fehler gemacht und sind somit verdient als Sieger vom Platz gegangen", sagte Wirsching gegenüber der "Main-Post".

Am kommenden Spieltag empfängt Buchbach die Amateure der Münchner Löwen, Würzburg gastiert in Aschaffenburg.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare