SV Wacker Burghausen - SpVgg Fürth II 1:0

Bann schießt Burghausen zum ersten Saisonsieg!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Erster Sieg im zweiten Spiel: Die Burghausener bejubeln den Siegtreffer zum 1:0 Endstand!

Burghausen - Der SV Wacker Burghausen hat die 0:3-Niederlage in Memmingen mit einer Energieleistung weggesteckt und die SpVgg Fürth II am Samstag bei schwül-heißen Temperaturen knapp unter 30 Grad mit 1:0 besiegt. Lange tat sich der amtierende Vizemeister der Fußball-Regionalliga Bayern sehr schwer, gewann aber am Ende verdient durch einen Treffer von Neuzugang Christoph Bann.

aus der Wacker-Arena berichtet Michael Buchholz

In den ersten 45 Minuten zeigte sich Wacker noch ziemlich verunsichert, brachte kein konstruktives Spiel auf den Platz. Trainer Uwe Wolf reagierte früh, holte Nico Andermatt vom Platz und brachte Erdogan Pini (22.), der in der Schlussviertelstunde Christoph Popp weichen musste.

Service:

Das kleine Kleeblatt, angeführt vom Ex-Bochumer Tobias Pellio, spielte strukturierter und hatte in der 27. Minute die dickste Chance der ersten Hälfte, als Tim Danhof nach Zuspiel von Pellio unbedrängt am langen Pfosten vorbeischoss.

Taktische Umstellung von Wolf

Nach einer halben Stunde stellte Wolf auf ein 4-1-4-1 um, zunächst noch ohne Erfolg, aber nach dem Seitenwechsel setzten die Gastgeber gleich in der 46. Minute die erste Duftmarke: Christoph Rech köpfte nach Freistoß von Christoph Burkhard nur haarscharf neben das Lattenkreuz.

In der 49. Minute dann gleich die erste gute Chance durch Bann, der in der 62. Minute das Lattenkreuz traf, ehe Benjamin Kindsvater knapp scheiterte (64.).

Bann erzielt Treffer des Tages

Mit einem Tempo-Dribbling setzte sich Bann in der 73. Minute gegen drei Mann durch, zog couragiert aus vierzehn Metern ab und ließ mit dem abgefälschten Schuss SpVgg-Keeper Marius Funk keine Chance. Burghausen verdiente sich mit zunehmender Spielzeit die Führung, die Fans mussten nur noch einmal durchschnaufen, als Alex Eiban vor Hakki Yildiz rettete (89.). Sekunden später nagelte Juvhel Tsoumou die Murmel nach schöner Einzelleistung knapp über das Lattenkreuz.

Wacker Burghausen - SpVgg Fürth II

Für Burghausen war es in zwei Heimbegegnungen gegen Fürth II der erste Sieg und der erste Heimtreffer überhaupt. „Wir haben jetzt schon drei Punkte mehr auf dem Konto als letzte Saison, als wir sowohl in Memmingen als auch gegen Fürth verloren haben“, freute sich Wolf, der mit der ersten Halbzeit „überhaupt nicht zufrieden war“, dann aber gesehen hat, wie seine Mannschaft „den inneren Schweinehund überwunden“ hat: „Kompliment an die Laufleistung der Mannschaft nach der Pause. Dafür trainiert man in der Vorbereitung hart.“

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare