Denk schießt Buchbach zum Sieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TSV Buchbach hat am Sonntag in der Fußball-Regionalliga Bayern mit dem 2:0 beim VfR Garching den siebten Saisonsieg gefeiert, steht weiter auf Platz fünf und hält jetzt bei satten 28 Punkten. Nach dem verdienten Erfolg beim Aufsteiger ist die Mannschaft von Trainer Anton Bobenstetter seit sechs Spieltagen ungeschlagen.

„Das war ein Sieg der Emotion. Wir hätten schon zur Pause in Führung liegen müssen, haben immer wieder angeklopft und waren eigentlich selbst ganz erstaunt, dass es zur Halbzeit noch 0:0 stand. Vor der Pause haben wir es mit viel Technik und Passspiel probiert, nach dem Wechsel waren es Wille, Feuer und Leidenschaft“, resümierte Co-Trainer Walter Werner.

Die Rot-Weißen begannen in Stadion am See sehr forsch, standen hoch und attackierten den Gegner früh. Die erste dicke Chance ergab sich dann bereits in der 14. Minute, als die Garchinger einen Freistoß von Maximilian Knauer abwehrten und  Mijo Stijepic den Ball per Seitfallzieher an die Latte hämmerte. Da auch die Garchinger im Mittelfeld sehr diszipliniert agierten, ergaben sich aus dem Spiel heraus nicht sehr viele Möglichkeiten, erst in der 32. Minute meldeten sich die Buchbacher wieder nachhaltig zu Wort: Nach einem langen Ball aus der Abwehr marschierte Stijepic übers halbe Feld, schoss aber aus kurzer Distanz am Tor von Sebastian Seibold vorbei. Aus einigen Aktionen hätten die Buchbacher mehr machen können, aber da fehlten immer mal wieder die berühmten Zentimeter oder die Garchinger konnte gerade noch dazwischen gehen. Auf der anderen Seite erlebte dagegen Daniel Maus im Tor der Gäste eine ruhige erste Hälfte.

Spieler werden belohnt

Nach der Pause entwickelte sich mehr und mehr ein offener Schlagabtausch, bei dem die Buchbacher in der 63. Minute den entscheidenden Nadelstich setzen konnte. Maxi Bauer, der ein sehr starkes Startelfdebüt feierte, setzte sich mit einem Tempodribbling auf der rechten Seite durch und Stefan Denk vollendete aus spitzem Winkel zwei Meter vor der Grundlinie am langen Pfosten. Die Reaktion: Wütende Angriffe der Weber-Elf. Erst hatte Dennis Niebauer eine dicke Gelegenheit, bei der er den Ball über den Kasten setzte (73.), dann war es Maus, der einen 20-Meter-Schuss von Daniel Suck mit den Fingerspitzen über die Latte lenkte. Werner: „In dieser Phase hätte das Spiel durchaus noch einmal kippen können.“

Aber drei Minuten vor dem Ende machten die Buchbacher bei einem klassischen Konter mit Überzahl den Deckel drauf: Über Aleks Petrovic, Stijepic und Christian Brucia kam der Ball zu Denk, der zunächst aus 16 Metern abziehen wollte, dann aber noch einen Garchinger austanzte, um schließlich mit einem Flachschuss souverän zu vollenden. Fünfter Saisontreffer für den Flügelflitzer! „Das haben wir richtig clever und cool ausgespielt“, freute sich Werner, der den Sieg der Rot-Weißen als „verdient“ einstufte: „Wieder einmal haben wir die Partie in der Schlussphase entschieden. Das ist schon eine ganz besondere Eigenschaft dieser Mannschaft und natürlich sind das dann auch die schönsten Siege.“ Zur Belohnung gibt es in dieser Woche mehr freie Tage als sonst, zumal das nächste Punktspiel in Fürth ja auch erst am Montag, 10. November steigt.  

VfR Garching: Seibold - Genkinger (59. Vatany), Mayer, Steinacher, Suck - Ball, Mike Niebauer - Weiker, Arzberger (77. Rudnik) - Hauck, Dennis Niebauer. Trainer Weber.

TSV Buchbach: Maus - Grübl, Hingerl, Maxi Hain, Motz (83. Alschinger) - Knauer (74. Hannes Hain), Petrovic - Brucia, Denk - Bauer (67. Breu), Stijepic. Trainer: Bobenstetter/Werner.

Tore: 0:1 Denk (63.), 0:2 Denk (86.)

Schiedsrichter: Bloch (TSV Grafenau)

Zuschauer: 424

Gelb: Steinacher - Knauer, Brucia, Breu, Hannes Hain

Besonderheiten: keine.

MB.

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare