Buchbach siegt wieder

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die lange Reise für den TSV Buchbach bis nach Aschaffenburg hat sich gelohnt. Die Mannschaft um Coach Anton Bobenstetter gewann gegen die Unterfranken mit 4:1 und siegt damit zum ersten Mal seit drei Wochen wieder. Richtig eng wird es nun aber bei der SV Viktoria, nur der TSV Rain hat in der bisherigen Regionalliga-Saison weniger Punkte gesammelt. Es waren aber die Gastgeber, die besser in die Partie starteten und unerwartet offensiv agierten. Da aber die Oberbayern deutlich effizienter vor dem gegnerischen Tor waren, gelang folgerichtig auch Buchbach der erste Treffer in der Samstagsbegegnung: Ein abgefälschter Schuss kullerte durch den Strafraum und landete schließlich bei Denk, der ohne Probleme die Buchbacher in Front schoss (12.). Drei Minuten später verursachte TSV-Keeper Maus einen Foulelfmeter und sah die Gelbe Karte. Doch Daniel Maus machte sein Missgeschick wieder wett und hielt den Elfmeter von Fiordellisi. In der 26. Minuten konnte Stefan Denk sogar erhöhen: Aus 13 Metern zog er einfach ab. Nach einer halben Stunde schon die Vorentscheidung in einer Partie, in der die Viktoria mehr Chancen hatte: Bonimeier musste nur noch einköpfen, nachdem ein Fries-Freistoß von der Latte wieder ins Feld gesprungen war. Kurz nach der Halbzeit machte Uli Fries alles klar und erhöhte per Distanzschuss auf 4:0. Aschaffenburg nach den vier Treffern logischerweise ein wenig niedergeschlagen, doch immerhin der Ehrentreffer sollten noch fallen: Duljevic traf vom Strafstoßpunkt.(mbö/sva)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare