Buchbach löst die Heim-Blockade

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Erster Buchbacher Heimsieg seit dem 10. Oktober 2014: Fast sieben Monate nach dem 3:1 gegen Illertissen mussten die Fans der Rot-Weißen auf einen Heimdreier in der Fußball-Regionalliga warten. Am gestrigen Mai-Feiertag war es dann endlich so weit: Die Mannschaft von Trainer Anton Bobenstetter besiegte den FC Ingolstadt II mit 2:1.

Bei Dauerregen in der SMR-Arena erlebten die 720 Zuschauer ein packendes Spiel mit vielen Höhepunkten - beide Mannschaften agierten sehr offensiv, so dass beide Torleute einiges zu tun bekamen (57.). Die ersten beiden Gelegenheiten der Partie hatte Stefan Denk, der einmal nach Zuspiel von Mijo Stijepic an Keeper Christian Ortag scheiterte und wenig später den Ball am Pfosten vorbeischob. Auf der anderen Seite hatte Stefan Müller eine erste Gelegenheit, bei der sich Daniel Maus auszeichnen konnte (16.).Müller erzielte auch das erste Tor der Partie, doch Schiedsrichter Thomas Berg hatte gesehen, dass Müller zuvor die Hand zur Hilfe genommen hatte. Ingolstadt in dieser Phase mit leichten Vorteilen: Nach einem Schuss von Andreas Buchner musste Maxi Drum den Ball von der Linie schlagen (30.) und eine Minute später verfehlte der Ex-Rosenheimer Ludwig Räuber die Kiste nur denkbar knapp.

Nach dem Seitenwechsel wirkten die Rot-Weißen noch entschlossener, aber die erste Möglichkeit hatten erneut die Gäste: Maus konnte eine Buchner-Flanke gerade noch vor Räuber wegfausten (56.). Sehr umstritten war der Führungstreffer der Gäste nach einem angeblichen Foulspiel von Christian Brucia an Andreas Buchner - Michael Denz waren die Diskussionen egal, er verwandelte souverän (57.). Doch die Antwort der Rot-Weißen ließ nicht lange auf sich warten: Einen langen Ball von Maxi Knauer spitzelte Thomas Breu vom Fünfereck an Ortag vorbei in die Maschen (62.). Buchbach jetzt nur noch im Vorwärtsgang, aber die Ingolstädter überstanden das Chancen-Festival, das die Hausherren kreierten, bis zu 76. Minute unbeschadet: Dann war Denk nach Zuspiel von Breu mit dem erlösenden 2:1 zur Stelle.

In der Folge mussten die Buchbacher aber bei besten Ingolstädter Chancen noch kräftig zittern, ehe der Dreier unter Dach und Fach war.                

TSV Buchbach: Maus - Brucia, Knauer, Drum, Löffler - Petrovic, Maximilian Hain - Grübl, Denk (90. Hannes Hain) - Bauer (46. Breu), Stijepic (83. Hamberger). Trainer: Bobenstetter/Werner.

FC Ingolstadt II: Ortag - Weiß, Hagmann, Denz, Büch - Posselt (70. Riegger)  - Räuber, Gashi (80. Reisner), Buchner - Müller, Fenninger (72. Ammari). Trainer: Leitl

Tore: 0:1 Denz (57., Foulelfmeter), 1:1 Breu (62.), 2:1 Denk (76.)

Schiedsrichter: Berg (TSV Landshut-Auloh

Zuschauer: 720

Gelb: Hain - Büch, Posselt

MB

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare