Zum Abschluss ein Remis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wenig los im Fürther Ronhof zum Ende der ersten Regionalliga-Saison. Das Spiel endete mit einer Punkteteilung zwischen der SpVgg Greuther Fürth II und dem TSV Rain am Lech - zum Abschluss einer ereignisreichen Saison für beide Teams. Eine offene erste Hälfte mit je einer Großchance hüben wie drüben, gefolgt von einer zweiten Halbzeit, die die Kleeblätter besser im Griff hatten. In Führung gingen aber die Gäste: Simon Clari mit dem 0:1 (68.), Matthias Katerna konnte einen Flankenball wenig später nur noch zum Ausgleich versenken. In der Schlussminute reklamierten die Gäste noch Strafstoß. Maxi Buttenhauser hatte den eingewechselten Alex Schneider im Strafraum hart bearbeitet - eine milde Entscheidung von Schiri Michael Wander, den Schwaben die unverhoffte Siegchance zu verwehren.(dme)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare