Wacker: Wolf verlängert, Personalrad dreht sich

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Uwe Wolf bleibt Trainer in Burghausen

Regionalligist vermeldet zwei Neuzugänge und zwei Abgänge

Cheftrainer Uwe Wolf bleibt dem SV Wacker Burghausen bis zum 30.06.2016 erhalten. Darauf einigten sich die Geschäftsführung und Uwe Wolf. Ihm zur Seite steht wie zuletzt Stanley König als Co-Trainer.

Neuer Torwarttrainer beim SVW ist ein alter Bekannter. Anton Zeidler wird ab sofort das Training der Torhüter leiten. Zeidler war zuletzt als U17-Trainer beim SB Chiemgau Traunstein tätig und davor Stützpunkttrainer an den DFB-Standorten Teisendorf bzw. Marzoll.

Ebenfalls ein bekanntes Gesicht beim SVW ist Daniel Hofstetter. Der 22-jährige Innenverteidiger wechselt ab sofort vom FC Eintracht Bamberg zum SVW. Hofstetter spielte bereits im Nachwuchs in Burghausen und wechselte dann zu 1860 München. Über die Stationen SpVgg Unterhaching und Bamberg ist der 22-jährige, der in Zangberg wohnt, nun wieder beim SVW.

Sulimani und Prinz gehen

Ausgeliehen von der SpVgg Unterhaching wird Offensivmann Marius Duhnke den SVW bis Ende der Saison verstärken. Der 21-jährige Würzburger wechselte 2013 vom FC Bayern München II zu den Hachingern und kam bis dato auf 30 Einsätze in der 3.Liga.

Verlassen werden den SVW neben den bekannten Abgängen Walter Kirschner, Arian Osmanaj und Andreas Giglberger (alle FC Töging) auch Harun Sulimani und Thomas Prinz. Die neuen Vereine der beiden Offensivkräfte stehen noch nicht fest. Wir wünschen den Abgängen viel Erfolg bei Ihren neuen Vereinen und alles Gute.

Quelle:www.wacker1930.de

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare