Wacker - Das wird ein dicker Härtetest

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Neu im regelmäßigen Programm bei beinschuss.de und dann gleich mit einem Paukenschlag. Der SV Wacker Burghausen trifft am Samstag auf den Tabellenführer der Regionalliga Bayern.

Nach der englischen Woche und dem Torfestival im Pokal in Rosenheim gibt es für die Mannschaft von Mario Demmelbauer keine Pause. Am morgigen Samstag geht es zum aktuellen Spitzenreiter 1860 München II. Anpfiff im Grünwalder Stadion ist um 14:00 Uhr.

Im Gegensatz zur ersten Mannschaft könnte es bei der U21 der Löwen momentan kaum besser laufen. Erst am letzten Wochenende konnten sich die auswärts noch ungeschlagenen Münchner bei Aufstiegsfavorit Würzburg mit 2:0 durchsetzen. Dadurch konnte man den Würzburgern die Tabellenführung abspenstig machen und steht nun selbst an der Tabellenspitze. Aktuell sind die Sechziger allerdings von Verletzungen geplagt. Ex-Burghauser Michael Kokocinski ist nur einer von drei Innenverteidigern die längerfristig ausfallen.

Ein Stelldichein alter Bekannter

Es verspricht allerding trotzdem ein brisantes Duell zu werden. Denn bei den Löwen spielt unter anderem Robert Glatzel, der noch letztes Jahr in Burghausen spielte. Außerdem wird es zum Duell der beiden Taffertshofer-Brüder kommen, denn der Bruder von Ulrich Taffertshofer, Emanuel, spielt in München. Aber auch auf Seiten der Burghauser gibt es Spieler mit Löwen Vergangenheit. Neben Christoph Burkhard und Marcel Ebeling sind die Augen vor Allem auf Daniel Jais gerichtet, der noch letztes Jahr für die Sechziger auflief.

Wir freuen uns auf die tolle Stimmung der Wacker-Fans im Grünwalder Stadion und auf ein packendes Spitzenspiel der Regionalliga Bayern.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare