SB: Ein Urgestein dankt ab, ein Exot kommt dazu

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Christian Schnebinger wechselt nach Kolbermoor

Personelle Veränderungen beim Sportbund Rosenheim

Internationaler Neuzugang für den SBR 

Nach neun Spieltagen gibt es überraschenderweise noch einmal personelle Veränderungen beim Sportbund Rosenheim. Neuzugang Djordje Degenek debütierte bereits am Freitagabend in der Bezirksliga gegen den TSV Ebersberg und kam auch einen Tag später in der Bayernliga zu seinem ersten Einsatz. Der gebürtige Serbe wurde in der 75. Spielminute für Maximilian Höhensteiger eingewechselt. Der 23-jährige Defensivallrounder spielte zuletzt in der Australischen zweiten Liga, der National Premier League und möchte nun - ähnlich wie sein jüngerer Bruder Milos, der derzeit dem erweiterten Kader des VFB Stuttgart angehört - in Deutschland Fuß fassen. Den Kontakt zum Sportbund Rosenheim stellte Ex-Sechzig Sportdirektor Miroslav Stević her.  

Schnebinger wechselt nach Kolbermoor 

Im Gegenzug verkündete SBR-Urgestein Christian Schnebinger am vergangenen Samstag überraschenderweise seinen Abschied. Der 24-jährige wechselt aus beruflichen Gründen zum SV DJK Kolbermoor. „Ich bin derzeit beruflich sehr eingespannt und schaffe es einfach nicht mehr, dreimal die Woche zu trainieren. In Kolbermoor trainieren wir nur zweimal die Woche, das lässt sich einfach leichter mit meinem neuen Beruf vereinbaren. Ich wünsche den Jungs alles Gute für die restliche Saison und hoffe, dass sie so schnell wie möglich die Abstiegsränge hinter sich lassen. Der SBR bleibt weiterhin mein Verein, auch wenn ich zukünftig im Kolbermoor-Dress auflaufen werde“, so Schnebinger, der 2009 im Herrenbereich integriert wurde und in 88 Spielen 17 Tore für den SBR erzielen konnte.

 

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare