Trotz geglückter Generalprobe: Trainer-Duo unzufrieden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

In wenigen Tagen startet Buchbach in die Regionalliga Bayern. Am Wochenende bezwang der TSV zwar Kirchanschöring, doch das Trainergespann ist nicht zufrieden.

Was auf den ersten Blick wie eine geglückte Generalprobe aussieht, hat weder Buchbachs Anton Bobenstetter noch Kirchanschörings Patrick Mölzl vom Hocker gerissen. Der Buchbacher 3:1-Erfolg am späten Sonntagnachmittag hat auf beiden Seiten mehr Fragen aufgeworfen als Antworten gebracht.

"Ein Elfmeter, eine Einzelaktion und ein Eigentor, so gewinnen wir in der Regionalliga weder gegen Garching am Samstag noch gegen eine andere Mannschaft. Ich dachte, wir wären schon weiter", wunderte sich Bobenstetter über die eher mäßige Vorstellung. Kirchanschörings Spielertrainer Mölzl sah den Auftritt der Buchbacher etwas anders.

"Mir hat die Spielanlage gut gefallen, vor allem die vielen Varianten in der Spieleröffnung." Mit dem Auftreten seiner Kicker war der Ex-Profi allerdings nicht zufrieden: "Ich bin bloß froh, dass wir hier verloren haben, sonst hätten einige bei uns gleich wieder einen Höhenflug bekommen. Die eigene Einschätzung deckt sich da nicht mit dem, was ich gesehen habe." Hinsichtlich des Auftaktspiels des Landesligisten am Samstag gegen Töging sieht Mölzl noch einige Baustellen: "Ich habe noch keine finale Formation im Kopf, deswegen habe ich ja so vielen Spielern die Gelegenheit gegeben, sich zu zeigen. Leider konnten einige Spieler das nicht nutzen."

Herrliches Tor eröffnet Torreigen

Mit einem herrlichen Treffer aus 25 Metern in den Winkel - der Ball sprang von der Latte hinter die Linie - setzte Stephan Schmidhuber in der 15. Minute das erste Ausrufezeichen, in der Folge konnte sich Dennis Kracker gegen Thomas Breu auszeichnen (25.), ehe sich Alois Straßer ein überflüssiges Strafraumfoul gegen Christian Brucia leistet und Aleks Petrovic vom Punkt verwandelte (30.).

Nur drei Minuten nach Wiederbeginn verhinderte Kevin Hingerl mit beherztem Einsatz den nächsten Treffer von Schmidhuber, sehenswert dann aber auf der anderen Seite, wie sie sich Markus Grübl über den halben Platz tankte und sachlich zum 2:1 einschob (53.). Sebastian Leitmeier mit einem 16-Meter-Schuss, den Daniel Maus parierte (66.) und Schmidhuber mit einem Diagonalversuch, der auf dem Tornetz landete, (68.) waren die Kirchanschöringer Protagonisten vor dem Buchbacher Tor, wenige Meter vor dem SVK-Gehäuse schoss Lukas Steinmaßl Jung nach einem Petrovic-Freistoß Hannes Hain an - 3:1 (85.).

Zwei Aufsteiger zum Auftakt

Einen schmerzhaften Kracher gab es dann auch noch, als Thaddäus Jell eine Flanke von Maxi Bauer klärte und dabei mit dem Kopf an den Pfosten krachte, nach kurzer Pause aber weitermachen konnte (89.).  

Kirchanschöring startet am Samstag um 15 Uhr gegen Aufsteiger FC Töging in die Landesliga-Saison, der TSV Buchbach erwartet am Samstag um 17 Uhr den Aufsteiger VfR Garching zur Punktspielpremiere. Der Vorverkauf fürs Kracher-Spiel gegen den FC Bayern München II am 25. Juli (19 Uhr) startet am Samstag ab 15 Uhr im Fanshop in der SMR-Arena.  

TSV Buchbach: Maus - Grübl, Hingerl, Löffler, Alschinger - Drum (46. Hartl), Petrovic - Brucia (46. Hellinger), Hamberger (46. Denk) - Stijepic (46. Bauer), Breu (46. Hannes Hain). Trainer: Bobenstetter/Werner.

SV Kirchanschöring: Kracker (46. Hoyer) - Gürcan, Eder, Janietz (79. Jung), Sturm (46. Hillebrand) - Mölzl, Eimannsberger - Vogl (46. Jell), Straßer (58. Hofmann, 76. Steinmaßl) - Heinrich (58. Leitmeier), Schmidhuber. Trainer: Mölzl/Schmidhuber. 

Tore: 0:1 Schmidhuber (14.), 1:1 Petrovic (30, Foulelfmeter), 2:1 Grübl (53.), 3:1 Steinmaßl (85., Eigentor)

Zuschauer: 200

Gelb: -/Eder

MB.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare