Traunreut II gewinnt Spitzenspiel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Im Spitzenspiel der B-Klasse VI besiegte der Tabellenführer vom TuS Traunreut II den ärgsten Verfolger aus Surberg mit 3:0 und kann wohl die Meisterfeier planen. Das Spiel war keinesfalls so einseitig wie das Ergebnis. Die Anfangsphase war geprägt vom gegenseitigem Abtasten. Die Gäste aus Traunreut waren optisch überlegen ohne sich etwas zählbares heraus zu spielen. Mehr als ein paar ungefährliche Abschlüsse konnte auch der SVS nicht vorweisen. In der 29. Minute dann ein dicker Bock in der Surberger Hintermannschaft.

Ein Querball vor dem Strafraum wurde direkt in die Beine von TuS-Kapitän Matthias Raue gespielt, dieser Steuerte allein auf SVS-Kepper Rupp zu und traf zum 0:1.

Die Gastgeber waren sichtlich geschockt. Bis zur Halbzeitpause gelang sehr wenig. SVS-Coach Billinger hatte in der Halbzeit wohl die richtigen Worte gefunden. Nach der Pause waren die Gastgeber deutlich agiler und drängten die Gäste in die eigene Hälfte. Es rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Gästetor von Keeper Arnold Kotschitsch zu.

Die ansonsten so treffsichere SV-Offensive scheiterte entweder an Keeper Kotschitsch oder an den eigenen Nerven. Beste Einschußmöglichkeiten blieben ungenutzt, so scheiterten Bothe, Michl und Schwenk in aussichtsreicher Position. Zudem kam es mehrmals zu einem Gewühl vor dem TuS Tor bei dem die Gäste immer wieder ein Bein dazwischen brachten. Der Spitzenreiter wankte, fiel aber nicht. In der 82. Minute die Entscheidung. Ein Konter wurde mustergültig vorgetragen und von Gromotka vollstreckt. Der selbe Spieler stellte auch zwei Minuten später den Endstand her. Schiedsrichter Frisch vom TSV Tengling leitete souverän und hatte die Partie jederzeit im Griff.

Pressemitteilung SV Surberg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare