Pasta, Tomatensauce "light" und ein echter Brocken vor der Brust

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Flo Hofmann und der SVK gastieren in Landsberg

Kirchanschöring gastiert in Landsberg, Florian Hofmann im Gespräch

Das Unternehmen „Bayernliga-Fußball“ im Landkreis Traunstein ist bei den Gelb-Schwarzen vom SV Kirchanschöring für alle ein stetiger Lernprozess. Wenn am Samstag um 9.15 Uhr der große Bus zum Spitzenreiter nach Landsberg am Lech abfährt, wird erstmals warmes Essen mit an Bord sein. „Nudeln mit Tomatensauce light“ gab Trainer und Ex-Profi Patrick Mölzl vor, die Mahlzeit wird SVK-Chef-Koch Fredy Plank für die Spieler zubereiten. Beim letzten Auswärtsspiel, in Vilzing bei Cham, sollten die Gelb-Schwarzen vor Ort versorgt werden, doch es fand sich keine Gaststätte, die derartiges Essen zur gewünschten Zeit für die Mannschaft geliefert hätte. Überhaupt packt im SVK-Tross jeder mit an, wenn es darum geht, für die Spieler auswärts Getränke zu organisieren oder Obst in der Kabine zu schneiden.

Der Fokus liegt auf Landsberg

Da sind selbst Abteilungsleiter Manfred Abfalter oder Fußball-Vorstand Rudi Gaugler im Einsatz. Dabei trifft der SVK in der Bayernliga auf Gegner, die wie der SV Pullach mal auf die Schnelle den ehemaligen Löwen-Torwart Michael Hofmann verpflichten können. Tabellenführer TSV Landsberg am Lech, gewann in den zwei bisherigen Aufeinandertreffen, in der Landesliga Süd, zu Hause mit 4:1 und in Kirchanschöring mit 2:1. SVK-Mitteldmann Flo Hofmann hat sich von seiner Ampelkarte gegen Unterföhring schon erholt: „Samstag und Sonntag war ich schon noch etwas schlecht drauf“ sagt er, „seit Montag sind wir alle fokussiert auf das Spiel am Samstag“, da sei sein Platzverweis im Team auch kein Thema mehr gewesen.

"Die werden brutal heiß sein" Was in Landsberg anders laufen müsste, als gegen Unterföhring, bringt Hofmann auf den Punkt: „Wir müssen schauen, dass wir die eigenen Fehler, die wir zur Zeit in jedem Spiel machen, die fast immer zu einem Gegentor führen, abstellen.“ Er und seine gelb-schwarzen Kollegen stünden „grundsätzlich defensiv ganz gut, nur die Fehler bringen uns um die Punkte“. Die Niederlage der Landsberger am Samstag als Tabellenführer, beim bisherigen Tabellenschlusslicht, ist für Hofmann „nicht positiv“. Landsberg sei „nach der 1:3 Niederlage in Hankofen brutal heiß auf das Spiel gegen uns und die möchten jetzt der ganzen Liga zeigen, dass das nur ein Ausrutscher war.“ Wobei beim SVK ohnehin niemand von einem einfachen Auswärtsspiel ausging. „Dass das am Samstag verdammt schwer wird, war uns immer klar“, so Hofmann.

Der Star ist der Trainer Gegen Unterföhring zauberte mit Daniel Jungwirth ein Ex-FC Bayern-Jugendspieler einen Freistoß zum 0:1 in die Maschen des SVK-Gehäuses, aber solche Gegenspieler sind die Jungs mittlerweile gewohnt: „Jede Mannschaft in dieser Liga hat Spieler, die eine gute Ausbildung bei Profi-Vereinen oder deren 2. Mannschaft genossen haben“ sagt Hofmann. Die Gelb-Schwarzen müssten auf sich schauen, nicht auf den Gegner. „Dann kann es uns egal sein, welche Spieler der Gegner in seinen Reihen hat.“ Der Trainer der Landsberger, Sven Kresin, kickte in seiner aktiven Zeit unter anderem in der 3. Liga für den SV Wacker Burghausen. Abwehrspieler Sebastian Gilg war beim SSV Jahn Regensburg, bevor er über den FC Augsburg II und den FC Memmingen am Lech landete. Muriz Salemovic war früher in Augsburg und später für Kempten in der eingleisigen Bayernliga im Einsatz. Genau wie Rainer Storhas für den FC Ismaning.

BfV zeigt die Bilder Die Gelb-Schwarzen erwartet am Samstag ein Tabellenführer, der nicht nur etwas gut zu machen hat, sondern gespickt ist mit Fußballern, die vom Ausbildungs-Niveau her dem Team von Patrick Mölzl alles abverlangen werden. Fehler dürfen sich die Gelb-Schwarzen keine erlauben, denn die werden in dieser Liga gnadenlos bestraft. Highlights der Bayernliga-Partie Landsberg-Kirchanschöring sind am Sonntagabend unter www.bfv.tv <http://www.bfv.tv> abrufbar. In der Sendung „Bayernliga Pur“ präsentiert BFV-Moderator Christian Ortlepp ab 18 Uhr die Höhepunkte des elften Spieltags in der Bayernliga Nord und Süd.

Michael Wengler / SV Kirchanschöring

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare