Nutzt Grassau die Gunst der Stunde?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Am Samstag, den 11.10.2014 um 15.00 Uhr, trifft der ASV Grassau im heimischen Sportpark auf den SC Frasdorf. Der letztjährige Kreisliga-Absteiger ist heuer eher mäßig in die Saison gestartet und liegt momentan auf einem eher unbefriedigenden Platz 10 in der Tabelle. Der Grund dafür, dürfte in der Sturmflaute zu suchen sein, denn mit nur 8 erzielten Treffern hat man derzeit die zweit schlechteste Torausbeute in der Kreisliga 1.

Nur der Tabellenvorletzte, der TSV Rimsting, gegen den sich der SC Frasdorf letzte Woche mit einem 1:1 begnügen musste, hat mit 4 Treffern weniger erzielt. Ganz anders sieht die Situation beim ASV Grassau aus. Nach einer Serie von 5 Siegen hintereinander und der Konstellation, dass das Spiel des Tabellenersten TSV Seeon-Seebruck gegen den zweiten, Türk S Rosenheim, auf den 2. November verlegt wurde, könnte nun das Gruber Team auf die Tabellenspitze aufschließen. Dafür ist natürlich ein Sieg notwendig.

Drei Säulen als Schlüssel zum Erfolg

„Wir gehen selbstbewusst, aber nicht überheblich in das Spiel und werden vielmehr versuchen, wieder in Ruhe unser eigenes Spiel aufzubauen! Einfach überrennen kann man einen SC Frasdorf, der letztes Jahr noch eine Liga höher spielte, sicher nicht“, so der Grassauer Übungsleiter Viktor Gruber. Voraussichtlich hat er wieder alle Mann mit an Bord, was für den Gegner bedeutet, dass er gegen eine routinierte und konditionell starke Grassauer Elf antreten muss, die ihre Spiele auch in den letzten 15 Minuten entscheiden kann.

Glanzstück beim ASV Grassau ist weiterhin die Offensive, mit ihrem Torjäger Dajan Pajic, der in den letzten 5 Spielen 9 Tore erzielen konnte. Hervorragend unterstützt wird er natürlich vom laufbereiten Mittelfeld um Mannschaftskapitän Thomas Sollacher. In der Abwehr hat Sebastian Plenk zu alter Stärke zurück gefunden und konnte zuletzt die „Luftherrschaft“ für die Grassauer Defensive sichern.

Auf die Zuschauer, im bestgepflegten Grassauer Sportpark, wartet also mit Sicherheit eine überaus motivierte Grassauer Mannschaft, die unbedingt weiter erfolgreich sein will, um die Aufstiegsplätze im Auge zu behalten.

(fxh) - Pressemitteilung ASV Grassau

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare