Rosenheim feiert ersten Heimsieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der Bann ist gebrochen.  Im sechsten Versuch der laufenden Saison gelang  dem TSV 1860 Rosenheim endlich der erste Heimsieg. Somit sicherte sich die Teschke-Elf drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.  Beim gelungenen Debüt von Rückkehrer Florian Heller machten sich die Hausherren allerdings durch das Auslassen einer Vielzahl von Torchancen, vor allem in der ersten Hälfte, das Leben lange selber schwer. Die Rosenheimer  hatten durch Mario Staudigl, Florian Heller, Markus Einsiedler und Markus Achatz fast ein halbes Dutzend bester Tormöglichkeiten gegen lange Zeit sehr schwache Gäste. Mario Staudigl erzielte in der 29. Minute die verdiente Führung. Eine Ecke vom agilen Benjamin Birner köpfte er vom kurzen Pfosten unhaltbar ins lange Eck. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Danijel Majdancevic mit seinem Kopfballtreffer auf 2:0 (54.). Doch Yuki Nagakawa erzielte sieben Minuten später aus kurzer Distanz das 2:1 (61.). Die Rosenheimer reklamierten Handspiel, aber der Schiedsrichter wertete das Tor. Die Begegnung gewann an Spannung. In der Folge vergab  der stark spielende Markus Einsiedler gleich dreimal die Entscheidung, ehe er in der Nachspielzeit das erlösende dritte Tor erzielte. (wei/hub)

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare