SVR siegt knapp, aber verdient

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eine schwache Kreisklassenpartie bekamen die Zuschauer in Kolbermoor zu sehen. Die Gäste zeigten eine engagierte Leistung, versiebten aber einige gute Möglichkeiten. So in der 19. Minute, als Michael Hanisch eine Hereingabe aus sechs Metern über das Kreuzeck schoss. Die beiden Mannschaften egalisierten sich im Mittelfeld, so dass es kaum Torraumszenen gab. In der 35. Spielminute war es wieder Hanisch, der es mit einem listigen Lupfer versuchte, aber wieder zu ungenau war. Stephan Ass sorgte mit einem fulminanten Volleyschuss aus 30 Metern für Aufregung, aber Kolbermoors Keeper Marcel Feret war zur Stelle (40.). Vier Minuten später die Führung für die Gäste. Ass bekam den Ball quer gelegt und zog aus 20 Metern unhaltbar für Keeper Feret ins lange Eck ab. Im Gegenzug der Ausgleich für die Gastgeber. Christoph Linnemann vollendete seinen Sololauf mit einem platzierten Schuss aus 16 Metern (45.). Nach dem Seitenwechsel die Gäste aus Riedering mit deutlichem Übergewicht und guten Möglichkeiten bei denen fast immer Michael Hanisch beteiligt war. Jenem Hanisch gelang in der 79. Spielminute auch der vielumjubelte Siegtreffer. Er zog von der rechten Seite nach innen und überwand Keeper Feret mit einem Schuss ins kurze Eck. Kurz vor dem Schlusspfiff dann fast noch der Ausgleich, aber Linnemann scheiterte mit seinem Kopfball an Gästekeeper Wittmann (89.). (kol/hub)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare