Weiter ohne Punktverlust

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Fünfter Sieg im fünften Spiel - eine makellose Bilanz hat die SG Schönau in der neuen Kreisliga-Saison bisher. Auch das Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Töging konnte mit 1:0 gewonnen werden. Die Schönauer begannen die Partie sehr druckvoll und setzten die Gäste gleich von Anfang an unter Druck. Töging konnte sich nach etwa zehn Minuten aber etwas aus der Umklammerung lösen und hatte die erste Torchance im Spiel, doch ein Flugkopfball von Kapitän Benjamin Sigl strich knapp über den Querbalken. Schönau war aber weiter die spielbestimmende Mannschaft und hatte zwischen der 15. und 20. Minute gleich drei große Chancen, die aber allesamt nicht genutzt wurden. In der 26. Minute war es dann aber soweit: Matthias Althaus wurde nach einem Abspielfehler in der Töginger Hintermannschaft im Strafraum angespielt, fackelte nicht lange und überlupfte den herausstürmenden Keeper sehenswert. Töging war vom Rückstand aber keineswegs geschockt, sondern übernahm die Initiative und spielte mutig nach vorne. Bis zur Pause fiel aber kein weiterer Treffer. Im zweiten Abschnitt war Töging die bessere Mannschaft, verpasste es jedoch, die Partei vorzeitig zu entscheiden. In der 62. Minute vergaben die Hausherren sogar einen Elfmeter, als Stefan Grassl an Torhüter Schreiner scheiterte. Am Ende drückte Töging nochmal auf den Ausgleich, konnte sich für den mutigen Auftritt jedoch nicht belohnen. (wei/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare