TuS vor schwerer Saison

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Einen völlig indisponierten Auftritt legte der TuS Großkarolinenfeld im Heimspiel gegen Bernau hin. Die Hausherren waren in allen Belangen unterlegen und konnten froh sein, dass man auf Bernauer Seite noch die eine oder andere Chance liegen ließ. Bereits nach zwei Minuten gingne die Gäste in Führung, als Christian Hois nach einem Ballverlust schnell bedient wurde und aus zehn Metern keinerlei Probleme hatte. Nur fünf Minuten später stand es dann schon 0:2: Daniel Kornfeld stand nach einer Kombination über die linke Seite goldrichtig und stocherte den Ball vor Torhüter Hefele in den Kasten. Großkarolinenfeld war nun völlig von der Rolle und musste nach einer Viertelstunde den dritten Gegentreffer hinnehmen: Tobias Schmoranzer stürmte nach einem Pass auf die linke Seite alleine auf Hefele zu und ließ diesem keine Chance. Nach 27 Minuten war die Partie dann endgültig entschieden, als Dimitrios Diamantis eine Flanke völlig unbedrängt einköpfen konnte. Bernau vergab in der restlichen Spielzeit noch einige Chancen und hatte auch noch Pech, dass ihnen Schiedsrichter Tobias Harraßer gleich drei Treffer aberkannte. Den Karoner Eherentreffer erzielte Max Scheugenpflug sieben Minuten vor Schluss, als er frei zum Schuss kam und traf. (str/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare