Grabenstätt mit zweitem Sieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der TSV Grabenstätt, der zuvor vier Spiele in Folge verloren hatte, konnte endlich seinen zweiten Saisonsieg feiern. Dabei wurde der BSC Surheim überraschend deutlich mit 3:0 geschlagen. Bereits von Beginn weg legte die Strasshofer-Elf viel Leidenschaft gegen den spielstarken Tabellennachbarn an den Tag. So war auch die frühe Führung in der achten Minute alles andere als unverdient. Jungspund Flo Wieshuber schob, nach schöner Vorarbeit von Konstantin Klein, souverän ein. Und nur wenige Minuten später hätte Wiesholler sein zweites Saisontor erzielen können, scheiterte jedoch an Gäste-Keeper Oellerer. Nur kurz nachdem sich die Surheimer mit einer roten Karte selbst schwächten, gelang den Gastgebern durch Tettenhammer der zweite Treffer. So ging es mit der verdienten Grabenstätter 2:0-Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel hatte der TSV mehrfach den Führungstreffer auf dem Fuß, doch sowohl Wiesholler als auch Steinberger vergaben beste Einschussmöglichkeiten. Mit zunehmender Spieldauer merkte man den Surheimern aber an, dass sie nicht mehr an sich glaubten, sodass das Spiel entschieden war. Wenige Minuten vor Schluss konnte der eingewechselte Manuel Schnurrer mit einer schönen Direktabnahme sogar noch auf 3:0 erhöhen. (bre/mst)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare