Ersten Testkick vergeigt: Ostermünchen unterliegt beim SV Pang

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die drei SVO-Neuzugänge Florian Schinzel, Marco Lukas und Nico Blaimberger (von links) mussten bei ihrer SVO-Premiere gleiche eine Niederlage verdauen

Auch wenn es das erste Mal seit November war, dass die Kreisliga-Truppe vom SV Ostermünchen einen Ball unter freiem Himmel am Fuß hatte, kann die Mannschaft um Kapitän Bernd Schiedermeier mit der 2:3-Pleite beim A-Klassisten vom SV Pang nicht zufrieden sein.

Auch wenn es das erste Mal seit November war, dass die Kreisliga-Truppe vom SV Ostermünchen einen Ball unter freiem Himmel am Fuß hatte, kann die Mannschaft um Kapitän Bernd Schiedermeier mit der 2:3-Pleite beim A-Klassisten vom SV Pang nicht zufrieden sein. Zwar standen unter der Woche drei harte Laufeinheiten auf dem Trainingsprogramm, trotzdem hätte man sich vom SVO beim Auftritt auf dem Panger Kunstrasen etwas mehr spielerischen Glanz erhofft. Die Taktikvorgabe von Coach Georg Schmelcher, jeden Ball auf dem kleinen Platz so schnell wie möglich in die Spitze zu spielen, hielt seine Mannschaft nur selten ein. 

Dabei dauerte es gerade einmal zehn Minuten, ehe der SVO in Führung ging: Manuel Bonke schlug eine Flanke von der rechten Seite in den Panger Strafraum, dort lauerte Andi Niedermeier, der den Ball zu Thomas Hanslmaier weiter "stocherte", der mit rechts aus kurzer Distanz einnetzte. Die Panger Antwort in Form des 1:1-Ausgleich folgte jedoch prompt nach einem Abspielfehler zwischen Schiedermeier und Hanslmaier. 

Starkes SVO-Debüt von Nico Blaimberger

Nach der Halbzeitpause wechselte Schmelcher kräftig durch. Letztendlich fehlte dem SVO in den zweiten 45 Minuten die taktische Ernsthaftigkeit, so dass vor allem im Zentrum große Lücken klafften, die der SV Pang um den pfeilschnellen Sebastian Reisert wusste auszunutzen. Mit einem Doppelschlag zwischen der 50. und 60. Minute lagen die Gäste mit 1:3 in Rückstand. Den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielte Christian Dirscherl nach Vorarbeit von Hanslmaier. 

Einzig positiv am SVO-Spiel fielen die Neuzugänge auf. Besonders Nico Blaimberger zeigte eine starke Partie in der Viererkette des SVO. Doch auch Florian Schinzel und Marco Lukas bewiesen, dass sie echte Verstärkungen für das Ostermünchener Spiel sein können. Nächstes Wochenende steht dann der nächste Test gegen den SV Söllhuben auf dem Kunstrasenplatz des SV Pang an. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare