Edling: "Hervorragende" Jugendarbeit ausgezeichnet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Szenen von der Ehrung in Hamburg

DJK-SV-Vertreter in Hamburg geehrt

Der Bundesjugendtag des DJK Verbandes vom 15.-17.01.2016 in Hamburg mit über 100 Teilnehmern aus ganz Deutschland wurde zum Anlass genommen dem DJK-SV Edling eine Ehrung und einen Preis für ausgezeichnete Jugendarbeit zukommen zu lassen.

Diese Preisverleihung fand im Hamburger Hafen auf dem Feuerschiff statt, welches extra für diesen Abend vom DJK-Verband angemietet worden war. Unter allen Teilnehmern des diesjährigen Wettbewerbs DJK for YOUth ging der DJK-SV Edling als Gewinner hervor. Die Laudatio zur Preisverleihung wurde von Herrn Dirk Sandkühler von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gehalten.

Ein Drittel der Einwohner im Verein eingebunden

Herr Sandkühler ging dabei nochmals auf die einzelnen Erfolge hinsichtlich der guten Jugendarbeit in Edling ein. Bei ca. 4500 Einwohnern, hat der DJK-SV Edling mit knapp 1500 Mitgliedern, darunter ca. 750 Jugendliche im Alter zwischen 5 bis 26 Jahre, ca. ein Drittel der Einwohnerzahl in seinen Reihen. Durch ausgeklügelte Konzepte kann hier eine gute Jugendarbeit vorgewiesen werden.

Die Anzahl der ausgebildeten Übungsleiter ist mit 85 über die Maßen hoch. Ein Gesundheitsstandort des DSV und eine DSV Skischule stehen hier im Edlinger Verein ebenfalls zur Verfügung. Auch mit den “Kinder stark machen“ Aktionen der BzgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung), leistet der Verein einen großen Anteil um den Kindern vor Ort einen Weg ohne Sucht und Drogen aufzuzeigen, sowie gefestigt in die Gesellschaft entlassen zu werden. Inklusion und Flüchtlingshilfe stehen ebenfalls auf der Agenda des Vereins.

Flüchtlingsarbeit beispielhaft

Hier werden insbesondere neu angekommene Flüchtlinge zum Sport und damit zur Integration in der Gemeinde veranlasst. Auch Behinderte werden hier integriert und sind ein Teil der DJK-Gemeinschaft. Bei vielen Zeltlagern wird die Verbindung zur Kirche, durch Zeltlagerandachten vertieft und gelebt.

In Anwesenheit von Erzbischof Stefan Heße (Erzdiözese Hamburg) und Weihbischof Peters aus Trier, sowie Johannes Steiniger, Mitglied im Sportausschuss des Deutschen Bundestages wurde dem DJK-SV Edling von Philipp Muchalla, Michael Leyendecker und Kathrin Bernd (Jugendleitung des DJK-Bundesverbandes), sowie der Präsidentin des DJK-Verbands Elsbeth Beha, die Urkunde für ausgezeichnete Jugendarbeit verliehen.

Viel Aufwand, keine Zuwendung

Im Anschluss erhielten Jugendwart Horst Wagner, stell. Jugendwart Christian Hams und die Leiterin der Kinderturnabteilung Bernadette Baumann das Siegel DJK for YOUth, sowie einen Check im Werte von 500Euro für den Sieger des Wettbewerbs. Bei seiner Dankesrede ging Jugendwart Wagner nochmals auf das Engagement der vielen Helfer und Betreuer im Verein und auch im allgemeinen ein, welche für ihren Arbeitseinsatz nicht hoch genug gelobt werden müssen, da dies mit viel Aufwand und ohne jegliche Zuwendung geschieht.

Er bedankte sich noch bei der Bundesjugendleitung und den Vertretern der BzgA für die erhaltene Ehrung und den Preis. Jugendwart Wagner versprach mit dem DJK-SV Edling auch weiterhin an den Aktivitäten des DJK-Verbandes und der BzgA teilzunehmen um die Jugendlichen im Verein auch in Zukunft in guten Händen zu wissen.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare