Buchbach: Dotzler kommt aus Bamberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Sechs Neue und sechs Abgänge - Beim TSV Buchbach dreht sich das Personalrad

Die bisherige Kaderplanung des TSV Im Überblick

Sechster Neuzugang für den TSV Buchbach: Rechtzeitig vor dem Trainingsstart am Mittwoch hat der Fußball-Regionalligist mit Lukas Dotzler einen weiteren Angreifer unter Vertrag genommen. Der 19-Jährige kommt von Absteiger Eintracht Bamberg, für den er in der vergangenen Spielzeit bei 26 Einsätzen zwei Treffer erzielt hat. Unter anderem am letzten Spieltag bei der Bamberger 2:4-Niederlage gegen seinen neuen Verein.

„Er wollte unbedingt zu uns. Das sind immer die besten Voraussetzungen“, freut sich Trainer Anton Bobenstetter über den Neuzugang, der einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben hat und in München oder Erding studieren will. Dotzler stammt ursprünglich aus der Oberpfalz und hat zusammen mit Moritz Löffler in der Jugend beim SSV Jahn Regensburg gespielt. „Von da her kommt auch der Kontakt“, erklärt Bobenstetter, der natürlich froh ist, dass er einen weiteren U23-Spieler „mit Perspektive“ im Kader hat: „Wir haben ja in den vergangenen Jahren schon öfter bewiesen, dass sich Spieler bei uns weiterentwickeln können.“

"Er wird sich mit uns identifizieren"

In der U19 hat Dotzler bei der SpVgg Greuther Fürth bereits Bundesliga gespielt, wechselte dann zum damaligen Bayernligisten FC Amberg, für den er in 28 Spielen neun Mal getroffen hat, ehe es für ein Jahr nach Bamberg ging. „Ihm gefällt das familiäre Umfeld bei uns. Das ist einer, der sich mit dem Verein identifizieren wird“, ist sich Bobenstetter sicher: „Uns werden ja tagtäglich viele Spieler angeboten, die weiß Gott woher kommen. Zum einen können wir uns diese Spieler gar nicht leisten, zum anderen wollen wir ja auch diese Legionäre gar nicht. Wir müssen wieder mit unseren Mitteln hart arbeiten. Mit Spielern, die mit Herzblut für den TSV Buchbach spielen, das ist unser Weg.“

Mit Sandro Volz, Maxi Weber, Thomas Leberfinger, Johannes Petrik, Patrick Drofa und jetzt Dotzler haben die Rot-Weißen bislang zwei Torhüter, zwei Abwehrspieler und zwei Stürmer verpflichtet, zumal mit Daniel Maus, Dominik Süßmaier, Maxi Knauer, Hannes Hain, Mijo Stijepic und Alexander Auerweck zwei Keeper, zwei defensive und zwei offensive Spieler den Verein verlassen haben.

MB

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare