Rückrundenauftakt gegen Fürstenfeldbruck geht schief

Bittere Niederlage für DFI

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die U13 vor der Partie

Rückrundenauftakt gegen Fürstenfeldbruck geht schief

DFI Bad Aibling U13 vs. SC Fürstenfeldbruck 0:1 (0:0)

U13 mit unglücklicher Last-minute-Niederlage zum Rückrundenauftakt

Bevor es in die wohl verdienten Osterferien ging, stand für die U13 noch das erste Rückrundenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Fürstenfeldbruck an. Aufgrund einiger verletzungs- bzw. krankheitsbedingter Ausfälle standen exakt die Hälfte aller an diesem Tag eingesetzter Spieler des jüngeren Jahrgangs im Kader. Da die Gäste ausschließlich mit Spielern des älteren Jahrgangs antraten, konnte man sein gewohnt hohes Pressing an diesem Tag nicht so durchführen,  wie man das eigentlich gewohnt war. Dennoch zeigten auch die Jüngeren an diesem Tag,  dass alle ohne Frage das BOL-Niveau mitgehen können und hauten sich genauso in die Zweikämpfe wie der Rest des Teams.

Das Spiel selbst wurde zu großen Teilen von den Gästen bestimmt,  jedoch nur mit sehr wenigen guten Chancen.  Auf der anderen Seite setzte das DFI immer wieder gute Konter, die jedoch auch nicht mit letzter Konsequenz zu Ende gespielt wurden.

Die Lücken werden immer größer

Auch im zweiten Spielabschnitt zeigte sich das gleiche Bild, wobei die Chancen des DFI in ihrer Häufigkeit etwas zunahmen,  gleich zweimal war man kurz davor den Führungstreffer zu erzielen, konnte das Leder jedoch nicht über die Linie drücken. Auf der Gegenseite musste dann auch Torhüter Ostertag zwei Mal für seine geschlagenen Vorderleute eingreifen und bewahrte seine Mannschaft vor dem Rückstand.

In den letzten 10 Minuten der Partie merkte man dann zusehends,  dass die Kräfte der Aiblinger langsam schwanden.  Es wurde zwar weiterhin um jeden Ball gekämpft, die Lücken insbesondere im Mittelfeld wurden jedoch immer größer.  So kam es kurz vor Schluss leider wie es kommen musste: Ostertag konnte einen scharf geschossenen Ball nur nach vorne abwehren,  wo ein Stürmer der Gäste bereit stand und den Ball zum 0:1 versenkte.

Zur Revanche nach Planegg

Man hatte in Folge eines Freistoßes sogar noch die Möglichkeit zum Ausgleich,  kurze Zeit später beendete der Schiedsrichter jedoch die Begegnung.

Eine aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft musste sich somit leider geschlagen geben, mindestens einen Punkt hätte man sich an diesem Tag eigentlich verdient gehabt. 

Nun gilt es,  sich in den Ferien zu erholen,  bevor es dann am Ostermontag nach Planegg geht, zum einzigen Gegner,  der das DFI in der Hinrunde bezwingen konnte.

Eingesetzte Spieler: Ostertag,  Tuncali, Podrimaj, Hübler, Gratt, Horn, Merk, Husic, Girtler,  Paulus, Zecirovic,  Pollio

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare