Anschöring kratzt am Punkt, geht aber leer aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Zwei Gegentore kassierte SVK-Keeper Dennis Kracker am Samstag

Spitzenreiter Landsberg schlägt SVK

Wieder war der SV Kirchanschöring nah dran an einer Überraschung, aber wieder hat es nicht sollen sein. Am Samstagnachmittag mussten sich die Gelb-Schwarzen dem Spitzenreiter aus Landsberg geschlagen geben.

Mit 1:2 (1:1)unterlag der Aufsteiger am Lech und befindet sich damit weiter auf einem Abstiegsrelegationsplatz in der Bayernliga Süd.

Dabei sah es phasenweise gut aus, Manuel Jung hatte nach einer halben Stunde den Führungstreffer durch Philipp Siegwart aus der 21. Minute ausgeglichen.

Das Selbstverständnis macht den Unterschied

Doch die größere Erfahrung und das Selbstverständnis eines Tabellenführers sollten am Ende den Unterschied machen. Denn Muriz Salemovic brachte die Hausherren nach 51 Minuten wieder in Führung, Landsberg rettete den knappen Vorsprung über die Zeit.

Für die Mannschaft von Patrick Mölzl geht es am kommenden Samstag gegen den TSV Dachua weiter, dann nimmt der SVK mal wieder Anlauf auf den ersten Heimsieg. Der würde den Gelb-Schwarzen im Abstiegskampf auch richtig gut tun.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare