Nur am Anfang zu verspielt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Keine Probleme hatte die U14 des DFI Bad Aibling beim Gastspiel in Höhenrain. Letztlich feierten die Aiblinger einen Kantersieg.

Bei schönem Frühlingswetter empfing der SC Höhenrain die U14 aus Bad Aibling. Nachdem das DFI mit einem Sieg am Spieltag zuvor die Tabellenführung zurückerobert hatte, galt es nun die Konkurrenz auf Abstand zu halten.

Die Truppe um Daniel Brunsch begann mit hohem Pressing und erspielte sich zahlreiche Chancen, die allerdings bis zur 17. Minute ungenützt blieben. Bis dahin hatte man bereits ganze neunmal die Möglichkeit auf einen Treffer, aber entweder fehlte die letzte Konsequenz oder man war zu verspielt und verpasste den richtigen Zeitpunkt zum Torabschluss. Das 1:0 durch Julius Schlick (17.) löste allerdings dann langsam den Knoten und mit den Toren durch Gabriel Hasenbichler (18.) und Bebeto Lupulet (26.) ging man verdient mit 3:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit blieb das Bild gleich. Viel Ballbesitz für das DFI und kaum Torchancen für den Gastgeber. Die U14 zeigte sich allerdings nun von Beginn an effektiver und erhöhte bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff durch Dzenan Hodzic auf 4:0. Bemerkenswert dabei: Dzenan Hodzic leitete die schöne Szene selber über Marcel Eschenauer ein und verwandelte aus gut 15 Metern. Bis zum Schlusspfiff sorgten Daniel Kononenko  (46.), nochmals Dzenan Hodzic (48.), Felix Knörle (54.), Julius Schlick (61.) und Armin Hodzic (68.) für den 9:0- Endstand.

Pressemeldung DFI Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare