Alle in die Altstadt: Testspielkracher für einen guten Zweck

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der TSV 1860 trifft auf Wasserburg. Für Dominik Süßmaier (links) ein besonderes Spiel

Im Vordergrund steht heute Abend der gute Zweck und die Unterstützung der Aktion „FC Grünthal gegen Leukämie"

Grünthal macht mobil! Harry Mandl hat extra das Training seiner Mannschaft verlegt. Der Trainer des FC Grünthal ließ sein Team bereits gestern trainieren, so dass alle drei Grünthaler Mannschaften heute Abend, 19.30 Uhr, das Benefiztestspiel zwischen dem TSV 1880 Wasserburg und dem TSV 1860 Rosenheim besuchen können.

Mandl honoriert damit das Wasserburger Engagement, mit dem die Innstädter  den FC Grünthal bei ihrem Kampf gegen Leukämie unterstützen. „Eine starke Aktion der Wasserburger!“, lobt Mandl die Hilfe seines Ex-Vereins, mit dem er 2005 den Aufstieg in die Bezirksoberliga feierte.

"Die Chancen für gute Unterhaltung stehen nicht schlecht!"

Auch wenn es nur ein Testspiel ist: die Chancen für gute Unterhaltung stehen nicht schlecht. Das Wetter passt, der Grill raucht und beide Mannschaften haben Rückwind, da am Wochenende in der Liga gewonnen wurde. Zudem bringt der Bayernligist aus Rosenheim einige hervorragende Fußballer mit in die Altstadt.

Einen Filigrantechniker wie etwa Danijel Majdancevic durfte das Wasserburger Publikum in den Reihen des Gegners lange, lange nicht bestaunen. Der 26-jährige Offensivmann kehrte vor der Saison aus Heimstetten zurück an die Mangfall, wo er zuvor wesentlicher Bestandteil jener Sechzger-Mannschaft war, die den BFV-Pokal gewann und Bayernliga-Meister wurde.

Obwohl Rosenheim über weitere talentierte Offensivkräfte verfügt, dürfte den Wasserburger Anhang aber wohl besonders der Rosenheimer Torwart interessieren: Dominik Süßmaier. Der Wasserburger im Tor des Bayernligisten war über Jahre Stammtorhüter der Löwen und schaffte von dort den Sprung in die Regionalliga zum TSV Buchbach. Vor der Saison wechselte der Wasserburg-Fan nach Rosenheim, wo er nach einer Schulterverletzung immer besser in Form kommt.

Zahlreiche Akteure auf Seiten der Löwen mit Rosenheimer Vergangenheit

Ein besonderes Spiel gegen den Ex-Verein dürfte es aber nicht nur für Süßmaier sein. Auf Wasserburger Seite stehen zahlreiche Akteure mit Rosenheimer Vergangenheit. Neben Marco Kleinschwärzer waren auch Trainer Christian Haas, Torwart Georg Haas, die Brüder Leo, Dominik und Matthias Haas sowie Niki Wiedmann an der Mangfall aktiv.

Im Gegensatz zu den Spielen in der Kreisklasse erwartet die Löwen erstmals seit langem ein Gegner, der gewillt ist das Spiel zu machen und nicht nur auf die Defensive setzt. Heute werden es wohl die Löwen sein, die auf Konter lauern müssen. „Für uns ist dieses Spiel ein wichtiger Test und treten daher auch in Bestbesetzung an. Wir wollen unsere Mannschaft weiterentwickeln“, so Löwen-Trainer Christian Haas.

Die beiden Mannschaften scheinen also für den Test gerüstet, so dass ein Kommen nicht nur für Mandls Mannen lohnenswert erscheint. Denn: im Vordergrund steht heute Abend der gute Zweck und die Unterstützung der Aktion „FC Grünthal gegen Leukämie“.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare