Kirchanschöring schlägt auch Deisenhofen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Eine starke Leistung lieferten die Blauhemden im Deutsch/Österreichischen Grenzgebiet ab, die Punkte blieben aber beim Gegner (zur Tabelle). Die Deisenhofner fanden gut ins Spiel waren spielbestimmend und hatten durch Staufner auch die erste Gelegenheit, als er einen Ball im Kirchanschöringer Aufbauspiel abfangen konnte aber zu überhastet abschloss. Kurz darauf nahm Petereit den Ball nach einem Paß von Finster direkt verzog aber. Die Gastgeber durchaus auch im Spiel allerdings ohne Torschuss.

Den brachten die Deisenhofner zweimal kurz hintereinander zustande, als einmal Lorenz gerade noch geblockt wurde und dann Staufner der einen Kopfball wie aus dem Lehrbuch in Richtung Kirchanschöringer Tor bugsierte aber in Torhüter Kracker seinen Meister fand. Der Meister in der Chancenverwertung an diesem Tag allerdings mal wieder Leitmeier. Mit dem ersten Torschuss der Gastgeber gingen diese durch Kanonier Leitmeier in Minute 43 inFührung.

Kirchanschöring weiter eiskalt

Deisenhofen auch in Hälfte zwei präsent, teilweise deutlich spielbestimmend und mit der nächsten Chance durch Fischer, der nach einem feinen Mayer Pass den Torhüter aus acht Metern nicht überwindenn konnte. Kirchanschöring nun mit dem ein oder anderen Konter die von Kottmüller unschädlich gemacht werden konnten. Nach einemStandard dann das vorentscheidende 2:0 durch Eder der per Kopfball veredelt.

Die Gäste trotzdem weiter engagiert und mit dem 1-2 Anschlusstreffer durch den kurz zuvor eingewechselten Yimez. Zu mehr reichte es für Deisenhofen nicht mehr. "Unglaublich diese Niederlage. Wir waren super engagiert und auch zielstrebig aber wir machen unsere Chancen einfach nicht. Das man mal eines fängt ist in dieser Liga nicht zu verhindern. Letztlich haben wir uns für einen superengagierten Auftritt wieder einmal nicht belohnt. Trotzdem wäre es heute nicht gerecht jemandem einen Vorwurf zu machen. Der Fussballgott wird irgendwann ein Einsehen haben und uns für unser Engagement und unseren Einsatz belohnen", so FCD Manager Franz Perneker nach dem Spiel.

Pressemitteilung / FC Deisenhofen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare