SBC Traunstein - TSV Eching 2:2

Ndiaye rettet dem SBC den Punkt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Rettete seinen Traunsteinern einen Punkt in der Nachspielzeit: SBC-Torwart Issa Ndiaye.

Traunstein - Diese Szene hätte den Traunsteinern den kompletten Abend kosten können, die Punkte ebenso. Doch in der 91. parierte SBC-Schlussmann Ndiaye einen Strafstoß und hielt somit das Remis fest.

Service:

Generell waren die Vorzeichen für diese Begegnung nicht gerade perfekt: Die Verletztenserie war lang: Höhensteiger verletzte sich gegen Hallbergmoos schwer am Knie, Mayer und Schön ebenfalls nicht mit von der Partie am Freitagabend.

Es werde schwer gegen den TSV Eching, trotzdem werde man das Beste geben. Jochen Reil, Coach des Sportbunds aus dem Chiemgau, versuchte seine Truppe so stark und motiviert wie möglich in das Spiel zu schicken. Und das gelang anscheinend auch:

Denn die ersten Chancen gehörten den Gastgebern im Schaumaier-Sportpark. Mit viel Schwung kamen die Traunsteiner aus der Kabine, wenn es was zu halten gab, dann war Issa Ndiaye zur Stelle. Doch die Truppe aus dem Münchner Norden wurde mit der Zeit stärker und stärker - und ging in Führung.

Antworten lassen nicht lange auf sich warten

Echings Marco Doms traf in der 23. Minute zum 0:1. Keine drei Zeigerumdrehungen die schnelle Antwort der Hausherren: Daniel Willberger mit dem Ausgleich - Echings Torwart sah da nicht gerade gut aus. Mit dem 1:1 ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel Chancen hüben wie drüben - am Spielstand änderten aber wieder die Traunsteiner was: Markus Wendlinger zirkelte einen Freistoß unmittelbar vor der Strafraumgrenze direkt in die Maschen des Echinger Gehäuses.

Was die Traunsteiner können, zeigten die Zebras in der 73. Minute ebenfalls: Florian Bittner versenkte auch einen ruhenden Ball direkt in den Kasten - wieder stand es Unentschieden in Traunstein.

In der 91. die Szene, die die Torgleichheit und das ganze Spiel komplett drehen könnte: Doch Issa Ndiaye hielt den Elfmeter der Zebras, und rettete somit seiner Truppe zumindest den einen Punkt. So kann Jochen Reil sicher zufrieden sein mit dem Remis - auch wegen der vielen Verletzen, die nicht dabei waren.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare