Alte Bekannte übernehmen Landesliga-Team beim SB Rosenheim

Trainer-Duo für "Sportbund 2020"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Von links: Abteilungsleiter Rainer Pastätter, das Trainerduo Sepp Heller und Werner Wirkner sowie 2. Abteilungsleiter Thomas Leppert.

Rosenheim - Die Trainer für die Herrenmannschaften des SB/DJK Rosenheim für die Saison 2016/17 stehen fest. Die Landesliga-Mannschaft wird künftig vom Trainer-Duo Sepp Heller und Werner Wirkner betreut, neu bei der zweiten Mannschaft ist Harry Mayer. Als Torwarttrainer bleibt Hansi Rottmüller dem SBR erhalten.

Das neue Trainerduo für die Landesliga-Elf heißt Sepp Heller und Werner Wirkner. Beide waren als Spieler im Sportbund-Trikot sehr erfolgreich und hatten großen Anteil am Landesliga-Aufstieg 2007.

Wirkner als genialer Vorlagengeber im Mittelfeld, Heller als treffsicherer Angreifer. Während Heller (40) seine Karriere beim Heimatverein SV Pang beendete, wechselte Wirkner (39) nach dem Bayernliga-Aufstieg 2011 in die zweite Mannschaft des SBR, die er nun seit fünf Jahren als Spielertrainer betreut. Heller ist aktuell Trainer beim Kreisklassisten SV Riedering.

Werner Wirkner: „Ich habe mich über das Angebot sehr gefreut. Beim eigenen Verein die Landesliga-Mannschaft zu trainieren, ist ein Traum. Wir wollen eine schlagkräftige Truppe hinbekommen, einen guten Zusammenhalt und junge Spieler Schritt für Schritt einbauen. Der Sportbund hat im Nachwuchsbereich viele Talente, die den Sprung schaffen können. Und dabei wollen wir ihnen auch helfen.“

Wirkner und Heller wissen, wie der Erfolg beim SBR zustande gekommen ist

Abteilungsleiter Rainer Pastätter: „Wir hatten sehr interessante Gespräche mit mehreren Kandidaten, die uns gute Konzepte präsentierten. Wir haben uns dann für die regionale Lösung entschieden, weil wir darin viele Vorteile sehen. Wirkner und Heller wissen, wie der Erfolg beim Sportbund vor einigen Jahren zustande gekommen ist und kennen den Verein in- und auswendig.“

Die zweite Mannschaft wird in der neuen Saison von Harry Mayer trainiert. Der 33-Jährige ist aktuell beim Kreisklassisten TuS Prien engagiert und kämpft dort noch um den Aufstieg in die Kreisliga. „Mit ihm haben wir einen jungen, ehrgeizigen Trainer, der sich selbst weiterentwickeln will, in erster Linie aber junge Spieler weiterentwickeln möchte“, sagt Pastätter.

In bewährter Form wird sich Hans Rottmüller auch weiterhin um die Torhüter kümmern. Der 31-Jährige ist mittlerweile eine feste Institution beim SBR.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare