SB DJK Rosenheim - SpVgg Landshut 0:0

Sportbund punktet gegen den Tabellenführer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Fühlt sich fast wie ein Dreier an: Das Unentschieden gegen den Tabellenführer aus Landshut.

Rosenheim - Die Brust ist auf alle Fälle wieder etwas breiter geworden beim Sportbund: Zwei Siege in Serie, ein klarer daheim gegen Vilsbiburg, ein knapper gegen Freilassing. Der Tabellenführer durfte auf dem Campus keine Geschenke erwarten - bekam diese auch nicht:

Service:

Denn mit diesen Spielen im Rücken sollte klar sein, dass der SBR keine Laufkundschaft in der Landesliga Südost ist. Eine desolate Leistung wie vor vier Wochen, als der ASV Dachau die Grün-Weißen eine 0:5-Heimklatsche mitgab, soll und kann es für die Wirkner-Truppe eigentlich nicht mehr geben.

Hinten sicher stehen - und vorne immer wieder mit Entlastungsangriffen den Gegner unter Druck setzen: Das dürfte die Strategie gewesen sein, die sich der SB Rosenheim gegen Landshut zurecht gelegt haben dürfte.

Die Spielvereinigung ist nicht nur der Spitzenreiter der Liga, der heuer mit großer Sicherheit auch um den Aufstieg mitspielen wird, sondern auch die Torfabrik der Klasse. 27 Mal konnte die Truppe aus dem Regierungsbezirk Niederbayern die Kugel schon im gegnerischen Kasten unterbringen - der Topwert!

SBR kann mithalten

Im ersten Abschnitt waren die Sportbündler die aktivere Mannschaft, das Selbstvertrauen, welches sich das Team erarbeitet hatte, war den Grün-Weiße deutlich anzusehen. Tore waren den Rosenheimern vor heimischer Kulisse aber nicht vergönnt.

Nach der Pause drehten die Landshuter. Die Elf aus der Domstadt konnte aber ebenfalls keinen ihrer Angriffe erfolgreich beenden, 0:0 hieß es also am Ende. "Eine starke Leistung von beiden Mannschaften, das Remis ist das gerechte Ergebnis für diese Partie", bilanzierte Rainer Pastätter, Abteilungsleiter des Sportbunds.

"Aber auch wenn wir heute noch verloren hätten, wir haben gezeigt, dass wir in dieser Liga mithalten können." Besonders freue Pastätter, dass nach zwei Siegen in Folge die dritte Partie nicht verloren ging - und das gegen den Spitzenreiter. Der Charakter und der Wille stimmt beim SBR!

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare