ASV Dachau - SV Erlbach 1:1

Bruche sorgt für Last-Minute-Remis

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Erstmal abklatschen. Marc Bruche und der SV Erlbach gleichen in Dachau erst ganz spät aus!

Dachau - Die Rollenverteilung vor dem Spiel war ganz klar: Dachau der Favorit, Erlbach eher der Underdog am Samstagnachmittag. Doch am Ende waren beide gleich, zumindest was die Punktausbeute angeht. Ganz spät kann der SVE noch einen Punkt holen.

Die Mannschaft von Robert Berg tut sich ein wenig schwer in der neuen Liga. Abgestiegen aus der Bayernliga sind die vorderen Plätze kein Thema für Erlbach. Den Klassenerhalt in der Landesliga schaffen, vernünftige Ziele setzte sich der SV bereits vor der Saison.

Service:

Diese Landesliga ist gespickt von echten Topteams, der ASV Dachau ist hier definitiv dazuzuzählen: Noch gar kein Spiel verlor die Truppe aus dem Münchner Norden in der nicht mehr so jungen Saison 2016/2017. Auch nicht beim Gastspiel des SV Erlbach. Gewinnen konnte der Favorit aber auch nicht.

Vierte Pleite verhindert

Dachau erwischte einen perfekten Start: In der elften Minute die Führung für die Hausherren, Philipp Schmidt schoss die ASVler auf die Siegerstraße.

Der Favorit in Führung, dieses knappe 1:0 hatte aber sehr, sehr lange Bestand. Bis zum Ende der regulären Spielzeit waren die Hausherren mit einem Treffer in Front.

Doch in der letzten regulären Spielminute kamen die Erlbacher gefährlich vor den Kasten der Dachauer: Marc Bruche, wieder zurück beim SVE, traf zum Ausgleich. 1:1, mit diesem Last-Minute-Treffer konnte Erlbach die vierte Saisonpleite noch abwenden.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare