Derbysieg - Sportbund Rosenheim jubelt in Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

And the winner is . . . Sportbund Rosenheim. Im Landesliga-Derby zwischen dem Sportbund Chiemgau Traunstein und dem Sportbund aus Rosenheim behielten die Gäste die Oberhand.

Die Mannschaft von Matthias Pongratz siegte am Freitagabend im Jakob-Schaumaier-Sportpark mit 2:0 (1:0) und meldet sich damit im Abstiegskampf der Landesliga Südost eindrucksvoll zurück.

König legt vor, Obri vollendet

Philipp König brachte die Gäste nach einer Viertelstunde auf die Siegerstraße, der eingewechselte Alban Obri besorgte in der 87. Minute den Endstand.

Beide Inn/Salzach-Teams stehen nach Abschluss der Hinrunde bei 18 Punkten, die Tendenzen sind aber gegenläufig. Traunstein hat die Saison unbeschwert und mit hohem Ertrag begonnen, in Rosenheim gestaltet sich die Situation gegenteilig.

Experiment gescheitert

Trotz großer Verletzungsprobleme und langer Durststrecke hat der SBR die richtige Spur gefunden und befindet sich nach der Hinserie auf direkter Schlagdistanz zu den Nichtabstiegsrängen. Traunstein aber steht am Scheideweg.

Das Experiment mit Übergangstrainer Ludwig Triffelner ist schiefgegangen. Drei Niederlagen in Serie sprechen Bände. Jochen Reil übernimmt ab Montag das Team und steht vor einer Herkulesaufgabe.

Der ehemalige Kolbermoor-Coach muss den Aufsteiger schleunigst wiederbeleben.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landesliga Südost

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare