Remis reicht Waging zum BZL-Aufstieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Vor der tollen Kulisse von 700 Zuschauern lief dieses Endspiel um den Meistertitel ab. Kastl musste gewinnen, Waging benötigte einen Punkt. Die „Seerosen“ spielten aus einer gesicherten Defensive heraus. Das Spiel der Gäste war dagegen offensiver ausgerichtet. Die Gastgeber setzten die taktischen Vorgaben der Trainer konsequent um. Durch die disziplinierte Spielweise aus der Deckung heraus, waren Torchancen der „Seerosen“ natürlich Mangelware. Die Gäste pochten auf den Führungstreffer, fanden aber in „Seerosen-Goalie“ Michael Endlmaier, der einen Glanztag erwischt hatte, ihren Meister. Außerdem stand die Abwehr der Waginger absolut sattelfest. In der dritten Minute gab der hervorragend leitende Schiedsrichter Mustafa Kücück ein Abseitstor der Kastler nicht. Es gab nicht viel über tolle Torchancen zu vermelden, da das Spiel einfach von der taktischen Einstellung beider Mannschaften geprägt war. So blieb es beim 0:0, was Waging zum Bezirksliga-Aufstieg reichte. Nach dem Spiel brachen natürlich alle Dämme. Die Gäste präsentierten sich als eine tolle, sympathische Mannschaft, denen die „Seerosen“ für die Relegation alles Gute wünschen. Berni Zeif leistete in seiner ersten Trainer-Saison fast Unglaubliches. Er konnte mit seinem Co, Patrick Quast, als aktiver Arm im Team, die Mannschaft begeistern. Es herrschte echter Teamgeist und tolle Kameradschaft, die natürlich Garanten für den Aufstieg waren. Berni Zeif bleibt natürlich auch in der kommenden Saison Chef-Coach in Waging. Das ihm zur Verfügung stehende Spielermaterial bleibt ihm erhalten. Der Möglichkeit von Zugängen sind die Türen geöffnet. (bok/klu)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare