Nullnummer in Bischofswiesen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der stark ersatzgeschwächt angetretene FC Bischofswiesen hat zu seinem Saisonauftakt dem SB Chiemgau Traunstein 2 ein glückliches Remis abgetrotzt. Dabei begann das Spiel äußerst vielversprechend. Bereits in der zweiten Spielminute setzte Bischofswiesen in Person von Michael Hirsch einen ersten Warnschuss nur ganz knapp über das Traunsteiner Tor. Wiederum nur zwei Minuten später vergab auch noch Michael Geisler eine hochkarätige Chance, die Sebastian Schreiber erstklassig zu Nichte machte. Doch auch die Traunsteiner verbuchten mit der Zeit einige Torgelegenheiten. So war Bastian Buchners Abschluss nach schöner Kombination zu lasch und leichte Beute für Schnitzelbaumer. Doch je länger das Spiel dauerte, umso besser stellten sich die beiden Teams aufeinander ein. Erst kurz vor der Halbzeit zogen die Gäste das Tempo noch einmal an und kamen zu zwei Torchancen, die aber Schnitzelbaumer erneut gut entschärfte. Auch im zweiten Abschnitt konnte sich keine Mannschaft entscheidend hervortun. Die beste Chance war dabei wieder auf Seiten des SB, doch Christian Strohmayers Schuss konnte Schnitzelbaumer gerade noch so entschärfen. Wieder gegen Ende der Partie agierte Traunstein noch einmal druckvoller, scheiterte jedoch immer wieder am an diesem Tag unbezwingbaren Schnitzelbaumer. So hätte Bischofswiesen mit etwas Glück sogar das Spiel noch fast zu seinen Gunsten entschieden, doch Vorberg verzog knapp. So blieb es beim torlosen Remis. (bre/bis)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare