Stummvoll Interimscoach - Deißenböck ab Sommer

Paukenschlag: Perach-Coach Kirschner schmeißt hin

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Andreas Kirschner ist ab sofort nur noch als Torwart für den FC Perach aktiv.

Perach - Drei Niederlagen zum Auftakt 2016 waren zuviel für Perachs Überungsleiter Andreas Kirschner. Der Spielertrainer ist am Mittwoch nach übereinstimmenden Berichten beim Kreisligisten FC Perach zurückgetreten und wird nun nur noch als Torhüter der Mannschaft agieren. Interimsweise übernimmt Gerd Stummvoll das Ruder bis Sommer.

Am vergangenen Wochenende verpasste der FC Perach einen wichtigen Schritt im Kampf um den Klassenerhalt. Beim Duell Vorletzter (Perach) gegen den Letzten (Traunstein II) verlor der FC Perach das so wichtige Abstiegsduell mit 3:1 (2:0) und verpasste es die Landesliga-Reserve des SBCT auf zehn Punkte zu distanzieren. Nachdem man die ersten beiden Spiele im Jahr 2016 gegen Oberteisendorf und Schönau jeweils mit 1:0 verlor entschied sich der 26-jährige dafür, sein Amt als Trainer abzugeben.

Stummvoll als Interimscoach - Deißenböck ab Sommer

Die weitere Trainerfrage beim FC Perach ist indessen bereits geklärt. Der jetzige Co- und Athletiktrainer Gerd Stummvoll wird bis zum Sommer das Traineramt interimsweise übernehmen. Der 69-jährige bringt durchaus Erfahrung auf dem Gebiet mit, war er doch einige Jahre als Co-Trainer der zweiten Mannschaft von Wacker Burghausen in der Bayern- und Landesliga tätig. Außerdem betreute er die Mannschaft des FC Perach bereits von Außen, da Ex-Spielertrainer Kirschner in den Spielen selbst auf dem Platz stand.

Auch für die Zeit nach Stummvoll hat der FCP-Vorstand bereits einen Nachfolger gefunden. Der jetzige Coach vom Ligakonkurrenten TSV Neumarkt/St.Veit Christoph Deißenböck leitet ab Sommer das Training in Perach. Deißenböck hatte erst vor kurzem verlauten lassen, dass die Vorstellung von Abteilungsleitung und Trainer in Neumarkt für die Zukunft auseinander gehen und er zum Saisonende sein Engagement dort beenden wird. Stummvoll wird Deißenböck anschließend wieder als Co- und Athletiktrainer zur Verfügung stehen.

Das erste Spiel unter dem neuen Trainer brachte allerdings nicht die Wende. Perach musste sich dem TSV Peterskirchen mit 0:2 geschlagen geben.

Pressemitteilung FC Perach / thu

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare