Erlbach II weiter ohne Glück

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mal wieder konnte sich der SV Erlbach II nicht für eine über weite Strecken couragierte und mutige Leistung belohnen. Gegen den TSV Peterskirchen war man zwar mindestens ebenbürtig, trotzdem setzte es eine knappe 1:2-Niederlage. Das Spiel selbst begann hochklassig und wurde von beiden Mannschaften hart aber fair geführt. Das Spiel wogte hin- und her, doch das erste Tor fiel für die Gäste. Matthias Wessely kam in der elften Spielminute an den Ball, zog einfach mal ab und der Ball wurde unhaltbar für Ronis zum 1:0 abgefälscht. Erlbach ließ sich in der Folgephase zwar nicht entmutigen, musste in der 26. Minute aber einen erneuten Rückschlag hinnehmen. Anton Urbauer profitierte von einem Missverständnis in der Erlbach-Defensive und erhöhte auf 2:0. Die Heimelf intensivierte nun ihre Offensivbemühungen und kam auch zu etlichen guten Chancen, doch ein Tor wollte vorerst nicht fallen. So ging es mit dem 2:0 auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war das Spiel weiterhin ein offener Schlagabtausch, diesesmal fiel das erste Tor aber für den SV. Popp flankte in die Mitte, wo sich Raphael Schmidhuber schön durchsetzte und zum 1:2 einköpfte. Erlbach warf im Anschluss noch einmal alles nach vorne, doch ein weiterer Treffer wollte ihnen nicht gelingen. (bre/

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare