Irre Aufholjagd in Ostermünchen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eine fulminante Aufholjagd feierte der SV Ostermünchen gegen den SV DJK Edling, welche letztendlich zum verdienten 3:2-Erfolg der Schmelcher-Truppe führte. "In Ostermünchen muss man kämpfen, damit man erfolgreich ist", sagte Kapitän Bernd Schiedermeier unmittelbar vor dem Anpfiff im "Motivationskreis" - und er sollte recht behalten! Der SVO war von der ersten Minute an hoch konzentriert und nahm den Kampf gegen die technisch versierte Edlinger Offensive an. Doch nach neun Minuten gab es bereits den ersten Schock-Moment für die Ostermünchener, als Rico Altmann nach einer Ecke am höchsten Stieg und zur 1:0-Führung der Gäste einnickte. Erst zehn Minuten vor der Pause war es Andi Niedermeier, der einen hohen Ball am Strafraum hervorragend verwertete und zum 1:1-Ausgleich verwandelte. Nach dem Seitenwechsel war es dann erneut Altmann, der aus stark abseitsverdächtiger Position die erneute Edlinger Führung erzielte. Nach zwei fahrlässig ausgelassenen Großchancen von Niedermeier und Schiedermeier nahm sich Ridvan Tuna in der 75. ein Herz und drang mit viel Tempo in den gegnerischen Strafraum ein. Nur mit einem Foul war er zu bremsen, den anschließenden Elfmeter verwandelte Schiedermeier zum 2:2. Zehn Minuten später war es Thomas Hanslmaier, der nur mit einem Foul im Strafraum zu stoppen war. Den daraus resultierenden Strafstoß machte Schiedermeier erneut rein. Somit war der 3:2-Heimsieg des SVO unter Dach und Fach.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare