Haas und Stöcklhuber die Matchwinner

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SV Amerang fuhr im dritten Heimspiel in Folge endlich den ersten Dreier ein. Nachdem bekannt wurde, dass Trainer Klaus Seidel für drei weitere Jahre das Zepter in Amerang schwingt, klappte es auch mit dem Heimerfolg.

Die Seidel-Elf war von Beginn an spielbestimmend. Schon in den Anfangsminuten kam die Heimelf zu zwei guten Tormöglichkeiten. Nach einem langen Ball von Christian Voit kam Goalgetter Florian Stöcklhuber an den Ball, setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und setzte das Leder knapp neben den Kasten. Nur kurz darauf scheiterte der agile Dominik Haas mit einer Volleyabnahme. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie immer einseitiger.  Die sehr defensiv eingestellten Gäste waren aggressiv am Mann und versuchten den SVA bereits im Spielaufbau zu stören. Offensiv trat der SV Nußdorf nicht in Erscheinung. Die Gastgeber versäumten es in der ersten Hälfte die Führung zu erzielen. Stöcklhuber setzte in der 29. Minuten seinen Kopfball nach einer Ecke knapp neben den Pfosten. Kurz vor dem Pausenpfiff kam nach einem schnell vorgetragenen Konter Stöcklhuber erneut einen Schritt zu spät um die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie zu grätschen.

Nach dem Seitenwechsel die verdiente Führung für Amerang. Nach einer Ecke stiegen mehrere Spieler hoch und Josef Antretter bugsierte den Ball unhaltbar ins eigene Netz (50.). Im Anschluss die erste Chance für die Gäste, doch Nebi Filiz köpfte eine Ecke knapp am Tor vorbei. Die Gastgeber erhöhten anschließend den Druck. Dominik Haas nahm einen langen Pass hervorragend an und legte mustergültig auf für Florian Stöcklhuber. Der schoss freistehend Gästeschlussmann Josef Weber an. Auch fünf Minuten später vergab Stöcklhuber eine Riesenchance. Im Strafraum kam er ungestört zum Abschluss und verzog. Nachdem Haas eine weitere Möglichkeit hatte, fiel das erlösende zweite Tor. Dominik Haas tanzte auf der rechten Seite die SVN-Abwehr aus, legte quer auf Stöcklhuber, der das Leder erfolgreich über die Linie drückte (72.). Nachdem 2:0 kamen die Gäste zu einigen guten Kontermöglichkeiten. Ein ernsthafter Torabschluss kam dabei allerdings nicht zu Stande.

Am Ende ein völlig verdienter Sieg für den SV Amerang. Dadurch bleiben die Seidel-Schützlinge weiterhin auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze. (wes/hub)

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare