Glattrot und 0:3-Pleite: Bitterer Tag für Ostermünchen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eine ganz bittere Pille musste der SV Ostermünchen im Heimspiel gegen den SV Oberndorf schlucken: Mit 0:3 verloren die Hausherren gegen die Mannschaft aus dem Tabellenkeller. Damit bleibt es dabei - die Mannschaft von Georg Schmelcher kommt in der Rückrunde einfach nicht in Schwung und wartet noch immer auf den ersten Sieg im Jahr 2015. In der ersten Halbzeit erspielten sich beide Teams einige Chancen, konnten daraus aber kein Kapital schlagen.

Es dauerte bis zur 71. Minute, ehe die Katastrophe aus Sicht der Schmelcher-Crew seinen Lauf nahm. Erst begeht Ridvan Tunan im eigenen Strafraum ein unnötiges Foul, als er einen Oberndorfer in die Beine ließ. Tiemo Wennrich ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und verwandelte zur 1:0-Führung. Nur eine Minute später dann der nächste Totalausfall, als sich in der SVO-Defensive eine Reihe von Fehlern aneinander reihte und letztendlich ein Rückpass von Thomas Hanslmaier zu Keeper Hannes Schenk verhungerte - Michael Schussmüller sagte "Danke" und erhöhte auf 2:0.

Doch es kam noch schlimmer: Bernd Schiedermeier ließ nach einem Foulspiel seinen Frust freien Lauf, spitzelte den Ball weg und traf unabsichtlich Schiedsrichter Matthias Czerni. Als Konsequenz sah er allerdings Glattrot. In der 91. Minute setzte dann Wolfgang Strähuber noch eins drauf, als er mit einer Direktabnahme genau in den Winkel traf. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare