ASV Großholzhausen - DJK-SV Edling 1:0

Edling verliert knapp in Großholzhausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Großholzhausen - Eine knappe Niederlage musste der DJK-SV Edling am vergangenen Pfingstmontag in der Partie beim ASV Großholzhausen einstecken. Mit 1:0 verlor die Eck/Nowak-Elf trotz deutlicher Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit und muss somit noch mindestens eine Woche auf den endgültigen Klassenerhalt warten.

Zu Beginn der Partie nahm der ASV Großholzhausen sofort das Kommando an sich und versuchte offensiv präsent zu sein. Die erste Schusschance ergab sich dann nach knapp 10 Minuten, als Martin Ruber Manuel Küspert prüfte, der den Ball jedoch sicher parieren konnte.

Der DJK-SV Edling stand sehr tief und schaffte es mit langen Bällen gelegentlich für Gefahr zu sorgen, allerdings musste man bis zur 30. Minute warten, bis es die erste nennenswerte Chance gab. Nach einem Freistoß landete der Ball im Strafraumgetümmel genau vor den Füßen von Edling-Stürmer Julian Pfeilstetter, der den Ball jedoch nicht richtig traf, wodurch Josef Schober den Ball leicht aufnehmen konnte.

Service:

Der ASV Großholzhausen hatte zuvor selbst auch schon die Gelegenheit, doch sowohl Martin Stadler, als auch Quirin Seebacher konnten den Ball nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Kurz vor der Halbzeit ergab sich dann eine letzte Chance in Form eines Freistoßes. Der Kapitän der Heimmannschaft, Maxi Schober, nahm sich der Sache selbst an und brachte den Ball auch über die Mauer, setzte seinen Schussversuch jedoch um ein Haar am linken Pfosten vorbei. Somit ging es mit einem eher glücklichen 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause kam der DJK-SV Edling frischer aus der Kabine und hätte dank eines Spielerwechsels auch beinahe die Führung erzielt. Rico Altmann wurde zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt und von Andreas Hammerstingl nur kurze Zeit später auf die Reise geschickt. Der Edlinger Knipser konnte das Laufduell gegen seinen Gegenspieler für sich entscheiden, setzte seinen Lupfer danach jedoch zu hoch an, so dass der Ball über das Gehäuse ging.

Auch in der Folge merkte man dem DJK-SV Edling an, dass die Pause die Leistung durchaus beflügelte, doch auch der ASV Großholzhausen zeigte weiterhin gefällige Kombinationen, deren Ausgangspunkt zu meist Maxi Schober und Martin Stadler waren. Letzterer schaffte es auch immer wieder selbst gefährlich vor dem Tor aufzutauchen.

Nach gut einer Stunde kam dann die entscheidende Szene der Partie. Quirin Seebacher tankte sich über links durch und zog in den Strafraum ein. Dort konnte er nur regelwidrig von einem Edlinger Defensivmann gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter schnappte sich Maxi Schober und verlud Manuel Küspert zum 1:0.

Doch der DJK-SV Edling ließ sich von diesem Gegentreffer nicht aus der Bahn bringen. Ein weiterer Spielerwechsel hätte beinahe erneut für den ersten Treffer gesorgt. Maximilian Fredlmeier konnte auf der rechten Seite freigespielt werden und in den Strafraum ziehen. Beim Versuch eines Querpasses versprang der Ball unglücklich, so dass er letztendlich in den Händen des Torwarts landete.

Der DJK-SV Edling musste in der Folge seine kompakte Defensiv ein wenig aufgeben, um mehr Offensivkraft zu zeigen. Dadurch ergaben sich natürlich auch Räume für den Gastgeber, die sie von Zeit zu Zeit auch zu nutzen wusste. Immer wieder konnte man die Edlinger Defensive überspielen, scheiterte jedoch jedes Mal am äußerst gut aufgelegten Manuel Küspert im Gästetor. Egal ob Martin Stadler, Quirin Seebacher oder Maxi Schober, jeder fand seinen Meister im Gästetorhüter.

Dem DJK-SV Edling gelang es jedoch selbst nicht den gegnerischen Kasten in Bedrängnis zu bringen, so dass man hauptsächlich über Standardsituationen gefährlich werden konnte. Der Großholzhausener Defensive gelang es jedoch, diese Standards zu klären, so dass nach 93 Minuten ein durchaus verdienter Heimsieg zu Buche stand. Durch den Sieg schob sich das Heimteam wieder auf Rang fünf vor und überholte den SV Westerndorf, der am kommenden Freitagabend der nächste Gegner ist.

Der DJK-SV Edling muss den sicheren Klassenerhalt noch um eine Woche vertagen, allerdings will man nach dem kommenden Heimspiel gegen den FC Grünthal endgültig für die Kreisliga planen können. Eine Planungssicherheit im Bezug auf den Kader konnte man bereits letzte Woche klären, so bleiben dem DJK-SV Edling auch in der kommenden Saison alle Spieler an Bord.

_

Pressemitteilung DJK-SV Edling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare