DJK-SV Edling - TSV Bad Endorf 3:0

Edling mit souveräner Vorstellung gegen TSV Bad Endorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Edling - Der DJK-SV Edling hat eine souveräne Vorstellung gegen den TSV Bad Endorf gezeigt und am Ende verdient mit 3:0 gewonnen. Rico Altmann schnürte dabei einen Doppelpack.

Bei strahlendem Sonnenschein konnte der DJK-SV Edling endlich wieder einen Sieg feiern. Nachdem man in den vergangenen Wochen zwar stets gute Leistungen zeigte, gelang es endlich wieder dreifach zu punkten. Allerdings war auch dieses Mal wieder eine gute und kompakte Leistung notwendig, denn der TSV Bad Endorf war trotz der klaren Niederlage ein guter Gegner.

Zu Beginn der Partie versuchte die Mannschaft von Oliver Kunz das Spiel in die Hand zu nehmen und vor allem über die Außenbahn Druck zu machen. Eine erste Chance bot sich allerdings dann nach einem langen Ball, den Alexander Neiser an der Strafraumkante annehmen und auf den gegnerischen Kasten bringen konnte. Der Schussversuch war jedoch eine leichte Prüfung für Keeper Manuel Küspert. Kurze Zeit darauf konnte der DJK-SV Edling die Führung feiern. Nach einer Schwaiger-Ecke schraubte sich Top-Torjäger Rico Altmann hoch und köpfte den Ball in die Maschen des Gästetors (12.).

Service:

In der Folge verflachte die Partie ein wenig. Der TSV Bad Endorf war zwar die spielbestimmende Mannschaft, schaffte es jedoch nicht die Bälle gefährlich vor das gegnerische Tor zu bringen. So blieben die Angriffsversuche zu meist in der kompakten Edlinger Defensive hängen. Die kompakt stehenden Edlinger lauerten jedoch zu jeder Zeit auf ihre Chance und kamen nach gut einer halben Stunde zu ihrer nächsten Torgelegenheit. Daniel Walther konnte auf der linken Seite seinen Gegenspieler überlaufen und den Ball scharf in die Mitte spielen. Dort fand er Rico Altmann, der den Ball unter Bedrängnis jedoch nicht gefährlich aufs Tor bringen konnte.

Nur kurze Zeit später war Rico Altmann dann wieder beteiligt und zeigte seine Qualitäten als Assistgeber. Nach einem schwachen Querpass zwischen den beiden Innenverteidigern spritzte Rico Altmann dazwischen, konnte in den Strafraum eindringen und mit einem scharfen Querpass Benni Schwaiger finden, der sich die Chance nicht nehmen ließ und gekonnt einschoss (36.).

Der DJK-SV Edling setzte nun alles daran mit diesem Vorsprung in die Halbzeitpause zu gehen. Kurz vor der Pause war man jedoch noch einmal mit dem Glück im Bunde. Nach einer Ecke von Tobias Aicher stand Andreas Ganserer fünf Meter vor dem Tor auf einmal mutterseelenallein, schaffte es jedoch nicht, den Kopfball aufs Tor zu bekommen, wodurch die 2:0 Führung zugleich der Halbzeitstand war.

Nach dem Pausentee kamen die Gäste noch einmal mit vollem Elan aus der Kabine und wollten möglichst schnell den Anschlusstreffer erzielen. Das Bild glich jedoch der ersten Hälfte, denn der TSV Bad Endorf war weiterhin sehr bemüht, biss sich jedoch an der gegnerischen Abwehr die Zähne aus. So plätscherte die Partie in den ersten zwanzig Minuten der zweiten Halbzeit ein wenig vor sich hin, bis der am heutigen Tag überragende Altmann wieder seine Füße im Spiel hatte. Nach einem Endorfer Ballverlust im Zentrum lief Edlings Sturmtank alleine auf Gäste-Verteidiger Martin Holzner zu, konnte diesen überlaufen, traf jedoch mit seinem Schussversuch lediglich das Außennetz.

Besser machte er es drei Minuten später. Nach einem schönen Walther-Pass in die Schnittstelle der Abwehr war Altmann wieder auf und davon und ließ Johann Eder dieses Mal keine Chance (67.). Mit seinem Doppelpack brachte er knapp zwanzig Minuten vor Schluss auch die Entscheidung, denn bei den heißen Temperaturen war es schwer vorstellbar, dass die Gäste-Elf noch einmal zurückkommen würde.

In der Folge nahmen beiden Mannschaften wieder einen Gang heraus und warteten auf den Schlusspfiff des gut leitenden Schiedsrichters. Eine Chance bot sich dem Edlinger-Team in der Schlussphase jedoch noch einmal. Nach einem Schwaiger-Freistoß aus dem Halbfeld wurde der Ball unglücklich von der Endorfer Defensive verlängert, so dass das Leder an den Pfosten klatschte. Der Abpraller sprang genau vor die Füße des zuvor eingewechselten Florian Hille, der jedoch Nerven zeigte und den Ball aus fünf Metern über den Kasten zimmerte.

Es war die letzte Aktion der Partie und änderte nichts mehr am souveränen 3:0-Erfolg der Edlinger. Durch den Sieg fehlen den Ebrachkickern nur noch drei weitere Punkte um sicher auch nächstes Jahr wieder in der Kreisliga zu spielen. Die Chance den Klassenerhalt perfekt zu machen, bietet sich dann am kommenden Pfingstmontag, wenn man beim ASV Großholzhausen antritt.

Der TSV Bad Endorf hat hingegen trotz der Niederlage den Klassenerhalt schon in der Tasche und will am kommenden Spieltag versuchen, mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn SV Westerndorf den Sprung auf Platz vier zu machen.

_

Pressemitteilung DJK-SV Edling

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare