SV Amerang - SV Schloßberg/Stephanskirchen

SVA will gegen Schloßberg den Ligaverbleib klarmachen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Amerang - Am Samstag, den 28. Mai um 15 Uhr empfängt der SV Amerang am 25. Spieltag der Kreisliga Gruppe I den SV Schloßberg/Stephanskirchen zum letzten Heimspiel der Saison an der Frabertshamer Straße.

Die Mannen von Trainer Helmut Faber konnten nach dem glücklichen 1:0 Heimsieg vom vorigen Spieltag gegen den SBR II, das spielentscheidende Tor fiel erst in der Nachspielzeit, die Abstiegsränge verlassen und belegen aktuell mit 23 Zählern den elften Tabellenplatz. Jedoch müssen die Jungs aus dem Rosenheimer Vorort unbedingt weiter punkten, um dem Abstiegsgespenst tatsächlich nochmal in letzter Minute von der Schippe springen zu können. Am 26. Saisonspiel hat man nämlich den Meisterkandidaten aus Reichertsheim zu Gast, der im Übrigen die beste Auswärtsmannschaft der Liga stellt, bei dem der SVS dann die eindeutige Außenseiterrolle einnehmen wird. Deshalb heißt es für die Spieler um Kapitän Josef Hofmann möglichst in Amerang noch punkten was das Zeug hält.

Dem wollen die SVA’ler unbedingt Einhalt gebieten, stattdessen selbst einen Heimdreier einfahren und auch die letzten Zweifel am Ligaverbleib ausmerzen. Die knappe Niederlage in Reichertsheim von vor acht Tagen (1:2), bei dem die junge Elf sich lange tapfer wehren konnte, ist verdaut, ja man hat sogar Selbstvertrauen daraus ziehen können. Die beiden eingesetzten A-Jugendlichen Tom Strack und Max Hutzler zeigten dabei hervorragende Leistungen und lassen für die Zukunft hoffen.

Nach zuletzt zwei Heimpleiten in Folge (1:3 gegen Grünthal, 1:4 gegen SBR II), die trotz der deutlichen Resultate sehr unglücklich zustande kamen - klägliche Chancenauswertung bzw. zahlreiche Unterstützung der ersten Mannschaft waren verantwortlich -, ist man guten Mutes, die Negativserie einstellen und im letzten Heimspiel der Saison dem eigenen Publikum eine gute Leistung sowie einen Sieg präsentieren zu können.

Mit an Bord bei der Heimelf sind wieder Alex Kleinhuber, Dzenel Hodzic sowie auch Torhüter Thomas Süßmaier. Dagegen fehlen Maxi Hainzl (Handbruch) und Nikolai Burgart (Kreuzbandriss), für die die Saison bzw. sogar das Fußballjahr 2016 beendet ist. Auf diesem Weg noch gute Besserung den beiden!

Als SVA-Fan sollte man sich diese Partie keinesfalls durch die Lappen gehen lassen. Es ist neben dem letzten Heimspiel zudem auch die letzte Partie von Thomas „Kapo“ Kasparetti als aktiver Kicker, der nach jahrelangem überdurchschnittlichen Einsatz für den SVA seine Fußballschuhe an den Nagel hängen wird. Er bleibt jedoch in der Funktion als Trainer der Ersten erhalten.

Die zweite Mannschaft hat einen Spieltag vor Beendigung der Saison spielfrei. Die Jungs von Trainer Tobi Voit haben allerdings keine Chance mehr auf den Ligaverbleib und müssen nach nur einer Saison wieder den bitteren Gang in die C-Klasse einlegen.

Pressemeldung: SV Amerang

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare