Buchbach kommt zu spätem Ausgleich

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der SV Amerang hätte seine Tabellenführung in der Kreisliga 1 fast verteidigen können - es fehlten am Ende ganze drei Minuten. Durch den Last-Minute-Treffer des TSV Buchbach rückt nun der SV Ostermünchen, der sich im Spiel gegen den ASV Au keine Blöße gab, auf Tabellenplatz eins. Im Spiel gegen Buchbach war Amerang im ersten Durchgang überlegen und hätte nach 16 Minuten in Führung gehen können, doch Martin Rechl köpfte eine Millkreiter-Flanke über den Querbalken. Nach 25 Minuten war es dann aber soweit: Florian Stöcklhuber stand nach einem Luftkampf zwischen Rechl und Torhüter Wolf richtig und schob den Ball ins leere Tor. Bis zur Pause hätte Amerang die Führung noch ausbauen können, Rico Altmanns Schuss ging aber knapp über den Kasten. Im zweiten Durchgang verlegte sich Amerang auf das Kontern und überließ Buchbach weite Teilte des Spielfelds. Die Gäste, die mehrfach durch ihre sehr harte Spielweise auffielen, konnten sich aber nur wenige Möglichkeiten herausspielen. Amerangs Konter hingegen waren brandgefährlich, vor allem Thomas Kasparetti hätte die Partie mehrfach entscheiden müssen. Bei seiner besten Gelegenheit hatte er Torhüter Wolf schon ausgespielt, setzte den Ball aber wie einst Frank Mill, nur an den Pfosten. Kurz vor Schluss gab es nochmal Eckball für Buchbach, Florian Losbichler war zur Stelle und bescherte seinen Farben einen äußerst glücklichen Punktgewinn. (rei/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisliga 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare